02.05.2021 14:27

Auseinandersetzung

(Tuttlingen) Am Abend des 1. Mai 2021 kam es im Stadtgebiet von Tuttlingen zu Auseinandersetzungen zwischen einer Personengruppe und der ...

Am Abend des 1. Mai 2021 kam es im Stadtgebiet von Tuttlingen
zu Auseinandersetzungen zwischen einer Personengruppe und der Polizei. Gegen
20.45 h wurde festgestellt, dass ca. 40 Personen mit Fahnen und Fackeln aus
Richtung des Honberg kommend über die Stockacher Straße in die Innenstadt laufen
wollten. Vor dem Hintergrund der aktuellen Infektionslage und der geltenden
Corona-Verordnung sowie versammlungsrechtlicher Aspekte wurde versucht, einen
Ansprechpartner festzustellen, um den weiteren Verlauf zu klären. Dies misslang,
aus der Gruppe heraus wurden polizeiliche Maßnahmen gestört, die Gruppierung mit
größtenteils vermummten Personen griff Polizeibeamte an, es wurden Gegenstände
geworfen und auch Reizgas versprüht. Ein Beamter wurde hierbei durch Schläge in
das Gesicht verletzt. Der augenscheinlich unorganisierte Aufzug wurde nach
Hinzuziehung weiterer Polizeikräfte von den umliegenden Polizeirevieren im
Bereich der Freiburg Straße / Bogenstraße festgesetzt. Nach Durchführung von
polizeilichen Maßnahmen wurden den Teilnehmern entsprechende Platzverweise
erteilt. Im Umfeld des Einsatzortes kam es weiterhin zu Übergriffen durch
unbekannte Täter an abgestellten Polizeifahrzeugen. Es wurden an insgesamt 8
Einsatzfahrzeugen die Kennzeichen abgerissen und entwendet, in einem Fall wurde
ein Außenspiegel abgeschlagen. Zur Klärung der Vorfälle werden mögliche Zeugen
gebeten, sich beim Polizeirevier Tuttlingen unter der Telefon-Nummer 07461/941-0
zu melden.

Anzeigen
Anzeigen