02.02.2022 10:55

Mehr Einwohner

(Villingen-Schwenningen) In wenigen Monaten startet der Zensus, eine Volkszählung mit der alle zehn Jahre Bevölkerungs- sowie Wohnungsdaten erhoben werden.

Diese Angaben sind sehr wichtig, denn viele Entscheidungen in Bund, Ländern und Gemeinden beruhen auf Bevölkerungs- und Wohnungszahlen. Die städtische Statistikstelle im Stadtplanungsamt beschäftigt sich auch unabhängig vom Zensus 2022 mit Themen des demographischen, sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Lebens.

Zum 31.12.2021 lebten in Villingen-Schwenningen 86.619 Personen, das sind 733 mehr als im Vorjahr. Rund 50,0 % von ihnen leben alleine oder mit einer weiteren Person zusammen. Nur 11,7 % der Gesamtbevölkerung lebt mit mehr als fünf Personen in einem Haushalt.

Insgesamt gibt es 16.619 Gebäude mit ca. 45.500 Wohnungen in VS, davon sind 52,1% Gebäude mit einer Wohneinheit. Nur 7,0 % der Gebäude bestehen aus mehr als sieben Wohneinheiten.



Zensus 2022

Durch den Zensus stehen verlässliche Einwohnerzahlen der Gemeinden, der Länder und der Bundesrepublik zur Verfügung. Die amtliche Einwohnerzahl ist eine wichtige Grundlage für zahlreiche rechtliche Regelungen: Zum Beispiel werden auf dieser Basis Wahlkreise eingeteilt und auch die Stimmenverteilung im Bundesrat orientiert sich an den Einwohnerzahlen. Zudem werden Ausgleichszahlungen wie der Länderfinanzausgleich und der kommunale Finanzausgleich sowie EU-Fördermittel pro Kopf berechnet.



In der Haushaltebefragung werden ca. 10 % der Bevölkerung per Zufallsstichprobe ausgewählt und zu Merkmalen wie zum Beispiel Alter und Staatsangehörigkeit sowie zu ihrem Bildungsstand und Erwerbsstatus befragt. Für die Erhebung an Anschriften mit Sonderbereichen werden die Bewohnerinnen und Bewohner von Wohnheimen befragt. In Gemeinschaftsunterkünften übernehmen die Einrichtungsleitungen die Auskunft. In der Gebäude- und Wohnungszählung werden Eigentümerinnen und Eigentümer, Verwaltungen sowie sonstige verfügungs- oder nutzungsberechtigte Personen aller Gebäude mit Wohnraum beziehungsweise Wohnungen befragt.



Folgende Informationen liefern die Ergebnisse des Zensus:

· Aktuelle Bevölkerungszahlen

· Daten zur Demographie, d.h. Alter, Geschlecht oder zum Beispiel Staatsbürgerschaft der Einwohnerinnen und Einwohner

· Daten zur Wohn- und Wohnungssituation wie durchschnittliche Wohnraumgröße, Leerstand oder Eigentümerquote

In ganz Baden-Württemberg werden in der Haushaltsstichprobe ca. 1,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger befragt. Davon entfallen auf Villingen-Schwenningen etwas über 7.300 Personen, die an über 1.000 Adressen wohnen. Die Befragung startet am 15.05.2022.



Dank an Interviewer

Darüber hinaus möchte sich die Zensus-Erhebungsstelle Villingen-Schwenningen bei den Personen bedanken, die sich bisher als ehrenamtliche Erhebungsbeauftragte/r beworben haben. Ohne ihr ehrenamtliches Engagement als Interviewer/in wäre die Durchführung des Zensus 2022 in der Doppelstadt nicht möglich!



Weitere Informationen / Bewerbung noch möglich

Wer weitere Informationen zum Zensus 2022 möchte, oder sich als Erhebungsbeauftragte/r in Villingen-Schwenningen bewerben möchte, kann dies unter Telefon 07720 / 82-2816 oder unter zensus2022@villingen-schwenningen.de tun. Eine Bewerbung als Erhebungsbeauftragte/r ist noch bis Ende Februar 2022 möglich.





Anzeigen
Anzeigen