02.09.2019 13:27

"Interkulturelle Woche"

(Villingen-Schwenningen) Erstmals findet in Villingen-Schwenningen sowie dem Schwarzwald-Baar-Kreis die bundesweite "Interkulturelle Woche" statt. Vom 17. September bis 8. Oktober steht die Stadt im Zeichen der Interkulturalität, Vielfältigkeit und des Miteinanders.

Im Rahmen eines gemeinsam erstellten Programms von freien und kirchlichen Trägern sowie dem Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport der Stadt Villingen-Schwenningen werden verschiedenste kulturelle Veranstaltungen angeboten. Diese umfassen vielfältige Themenbereiche wie Religion, Essen, Kunst, Austausch/Kommunikation, Film für alle Interessen- und Altersgruppen. Dabei stehen das Miteinander und die Gemeinsamkeiten im Fokus sowie die Möglichkeiten und das Potenzial, welche eine vielfältige Gesellschaft für die Zukunft bietet. Das Amt Jugend, Bildung, Integration und Sport beteiligt sich dabei mit vier Veranstaltungen.

So lädt das Jugendhaus Spektrum im Stadtbezirk Schwenningen am Dienstag, 24. September, um 18.30 Uhr zur Kulturküche ein, welche mit einem gemeinsam gestalteten Bühnenprogramm und Kochen zum Austausch und gemütlichen Beisammensein einlädt.

Um den Austausch geht es auch in der Veranstaltung des Sachgebiet Integrationsförderung und des Demokratiezentrums aus Stuttgart am Mittwoch, 25. September, um 17 Uhr im Matthäus-Hummel-Saal (Kronengasse, Stadtbezirk Villingen). Unter dem Motto "Auf Augenhöhe" soll dem Austausch zum Thema "Multikulturelle Gesellschaften" und welche Anforderungen dies mit sich bringt, Raum geboten werden. Grundlage bildet dabei das "HarvardKonzept", dessen Methode eine interessensbasierte und verständnisvolle Kommunikation ermöglichen soll.

Einen Kontrast zum Miteinander stellt dabei der Kinofilm "Wir sind Juden aus Breslau" von KarinKaperFilm dar. Dieser thematisiert die Vertreibung und Verfolgung der jüdischen Bevölkerung aus Breslau während der Zeit des NS-Regimes. Zeitzeugen berichten von ihrer Zeit auf der Flucht und über den Neuanfang in einem fremden Land. Anschließend findet ein Gespräch mit der Regisseurin über die Aktualität der Thematiken Flucht und Antisemitismus statt. Diese Veranstaltung findet am Donnerstag, 26. September, um 18 Uhr im BlueBoxx Kino statt.

Die städtischen Veranstaltungen stellen nur einen Teil des vielfältigen Programms der Interkulturellen Woche im Schwarzwald-Baar-Kreis dar.

Das gesamte Programm gibt es hier: www.lrasbk.de/interkulturelle-woche

Anzeigen
Anzeigen