04.06.2021 16:29

Kraftstoffpreise im Überblick

(Baden-Baden/Karlsruhe/Pforzheim) Jahreshöchstwerte für Benzin und Diesel erwarteten die Autofahrer am Freitagmorgen an den Tankstellen in Karlsruhe, Baden-Baden ...

Jahreshöchstwerte für Benzin und Diesel erwarteten die Autofahrer am Freitagmorgen an den Tankstellen in Karlsruhe, Baden-Baden und Pforzheim. Im Vergleich zum Freitag vor einer Woche waren die Preise teilweise um bis zu zwölf Cent gestiegen. Im Vergleich zur Vorwoche waren zuvor auch die Rohölpreise weiter gestiegen, ein Barrel der Nordseesorte Brent kostet am Freitagmorgen 71,37 Dollar. Eine Rolle für die Preisgestaltung an den Tankstellen dürfte zusätzlich die starke Nachfrage zum Ferienende spielen: Nach Ausflügen und Pfingsturlaub müssen die Autos vor der neuen Arbeitswoche aufgetankt werden.



Wie die wöchentliche Kraftstoffpreisuntersuchung des ADAC Nordbaden e.V. ergab, stiegen die Preise für einen Liter E10 im Vergleich zur Vorwoche in Karlsruhe um zwei bis zwölf Cent, in Pforzheim um vier bis elf Cent und in Baden-Baden um drei bis zwölf Cent. Im Durchschnitt kostete der Liter an den Markentankstellen in Karlsruhe 1,515 Euro, in Pforzheim 1,549 Euro und Baden-Baden 1,552 Euro.

Jahreshöchstwerte erzielten einzelne Tankstellen in der Fächerstadt mit 1,559 Euro, in Pforzheim mit 1,589 Euro und in Baden-Baden mit 1,599 Euro. Im Jahr 2019 hatte der ADAC Nordbaden in allen drei Städten jeweils 1,599 Euro als Jahreshöchstwert gemessen, im Jahr 2018 lag die Höchstmarke noch darüber mit 1,659 in Karlsruhe und Pforzheim, 1,669 Euro in Baden-Baden.



Dieselfahrer zahlten am Freitag in Karlsruhe drei bis zehn Cent mehr als am Vorwochentag, in Pforzheim war der Preis für einen Liter Diesel um ein bis sieben Cent, in Baden-Baden um zwei bis zehn Cent gestiegen. Danach waren für einen Liter Diesel an den Markenstationen in Karlsruhe 1,370 Euro, in Pforzheim 1,384 Euro und in Baden-Baden 1,414 Euro fällig.

Jahreshöchstwerte wurden an einzelnen Tankstellen gemessen: In Karlsruhe und Pforzheim 1,419 Euro, in Baden-Baden 1,459 Euro. Im Jahr 2019 lag der Dieselpreis in Pforzheim bei maximal 1,399 Euro, in Karlsruhe und Baden-Baden bei maximal 1,419 Euro. 2018 lag das Jahreshoch bei 1,569 Euro je Liter Diesel in Karlsruhe und Pforzheim, bei 1,599 Euro in Baden-Baden.



Sparen konnten Autofahrer einerseits durch den Preisvergleich direkt vor dem Tanken, da zwischen der günstigsten und teuersten Tankstelle Preisunterschiede von acht bis 12 Cent vorlagen. Daneben spielt die Tageszeit eine große Rolle: Die mit Abstand teuerste Zeit zum Tanken im 24-Stunden-Verlauf ist zwischen 5 und 8 Uhr. Laut Auswertung des ADAC liegt die günstigste Zeit zwischen 18 und 22 Uhr. Mit der Smartphone-App „ADAC Spritpreise“ lassen sich die aktuellen Spritpreise vor dem Tanken unkompliziert Vergleichen.

Durch die eigene Fahrweise lassen sich zudem einige Liter einsparen: Wer vorausschauend und mit ausreichend Abstand zum Vordermann fährt, hat weniger Brems- und Beschleunigungsvorgänge und kann dadurch seinen Verbrauch um bis zu zwanzig Prozent reduzieren. Aber auch Reifendruck und Zuladung spielen eine Rolle. Nach dem Pfingsturlaub sollten Spritfresser wie die Dachbox schleunigst abgebaut werden. Mehr Tipps bietet der ADAC unter www.adac.de/tanken.



Hier die am Freitagmorgen ermittelten Höchst- und Tiefstpreise (an Marken- und Freien Tankstellen) für Super E10, Super E5 und Dieselkraftstoff:



Super E10 wurde in Karlsruhe für 1,469 Euro bis 1,559 Euro, in Baden-Baden für 1,499 Euro bis 1,599 Euro, in Pforzheim für 1,509 Euro bis 1,589 Euro angeboten.



Super E 5 kostete in Karlsruhe 1,519 Euro bis 1,619 Euro, in Baden-Baden 1,559 Euro bis 1,659 Euro, in Pforzheim 1,569 Euro bis 1,649 Euro.



Diesel kostete in Karlsruhe 1,329 Euro bis 1,419 Euro, in Baden-Baden 1,359 Euro bis 1,459 Euro, in Pforzheim 1,299 Euro bis 1,419 Euro.

Anzeigen
Anzeigen