04.05.2020 14:06

Ärger mit berauschtem Radfahrer

(Radolfzell) Weil ein 52-jähriger Radfahrer ohne eingeschaltetes Licht und in Schlangenlinien am heutigen Montag gegen 01 Uhr von der ...

Weil ein 52-jähriger Radfahrer ohne eingeschaltetes Licht und
in Schlangenlinien am heutigen Montag gegen 01 Uhr von der Scheffelstraße nach
links in die Mettnaustraße abbog, wurde er von Beamten des Polizeireviers
Radolfzell angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle konnte starker
Alkoholgeruch und eine verwaschene Aussprache wahrgenommen werden. Seine
verschmutzte Kleidung deutete darauf hin, dass er bereits gestürzt war. Da er
mit einem Alkoholtest nicht einverstanden war, wurde er in ein Krankenhaus
gebracht und dort die Entnahme einer Blutprobe veranlasst. Der 52-Jährige war
während der Kontrolle sehr uneinsichtig, folgte den Anweisungen der Beamten
nicht und verweigerte die Angaben seiner Personalien, weshalb er zur
Identitätsfeststellung nach Ausweispapieren durchsucht werden musste. Nun muss
er nicht nur wegen Trunkenheit im Verkehr mit einer Anzeige rechnen sondern auch
wegen der Verweigerung seiner Personalien.

Anzeigen
Anzeigen