05.02.2021 16:09

50 Jahre Frauenstimmrecht

(Basel) Es war ein langer Weg zum Frauenstimmrecht in der Schweiz: 1971 sagten über 65 Prozent der stimmberechtigten Schweizer Männer endlich JA zur Einführung des Stimm- und Wahlrechts für Frauen auf Bundesebene. Am Sonntag, 7. Februar 2021 jährt sich dieses historisch bedeutende Ereignis zum fünfzigsten Mal.

Das ist ein Grund um zu feiern, zu erinnern und in die Zukunft zu blicken – auch im Kanton Basel-Stadt. Als erster Deutschschweizer Kanton führte er bereits 1966 das Frauenstimmrecht auf kantonaler Ebene ein und nahm damit eine Pionierrolle ein.

Die Abteilung Gleichstellung von Frauen und Männern Basel-Stadt hat gemeinsam mit dem Historischen Museum Basel, dem Staatsarchiv, dem Forschungsprojekt Stadt.Geschichte.Basel, dem Jungen Theater, dem Feministischen Salon, dem Grossen Rat und dem Kanton Basel-Landschaft ein vielseitiges Jubiläums-Programm zusammengestellt. «Wir feiern und wollen uns daran erinnern, wie engagiert und beharrlich Frauen jahrzehntelang für dieses Recht gekämpft haben» erklärt Leila Straumann, Leiterin der Abteilung Gleichstellung von Frauen und Männern.

Basel-Stadt feiert – vor allem virtuell

Lanciert wird die mehrheitlich virtuell stattfindende Programmreihe am Sonntag, 7. Februar 2021 mit einer Videobotschaft des Regierungspräsidenten Beat Jans und Leila Straumann. Eine Talk-Reihe, ein Online Quiz, Porträts von starken Basler Frauen und vielseitige Beiträge und Aktionen in den sozialen Medien runden das Programm in den darauffolgenden Wochen und Monaten ab. «Unsere Kooperationspartner*innen haben mit viel Engagement eigene Projekte entwickelt und die Programmreihe mitgestaltet. Der geplante Live-Event für diesen Sonntag mussten wir aufgrund der aktuellen Situation kreativ überarbeiten», führt Leila Straumann aus. Zum Abschluss der Feierlichkeiten finden am 20. Juni 2021 in der Basler Innenstadt mehrere Veranstaltungen statt. Dort haben wir die Möglichkeit, gemeinsam auf dieses wichtige Ereignis und das Engagement der vielen Frauen anzustossen.

Basel-Stadt als Pionierkanton

Nachdem sich die stimmberechtigten Männer in Basel-Stadt 1966 für das Frauenstimmrecht aussprachen, hat der Kanton diese Pionierrolle in den letzten Jahrzehnten weitergeführt und wichtige gleichstellungspolitische Meilensteine erreicht. Als erster und bisher einziger Kanton hat Basel-Stadt beispielsweise eine Geschlechterquote bei den Verwaltungsräten der staatsnahen Betriebe eingeführt – und sehr erfolgreich umgesetzt. Der Frauenanteil in diesen Gremien liegt bei fast 48%.

Anzeigen
Anzeigen