05.09.2019 11:35

Auftaktveranstaltung der Interkulturellen Wochen

(Waldkirch) In der Auftaktveranstaltung der Interkulturellen Wochen Waldkirch wird der Autor und Herzchirurg Umeswaran Arunagirinathan am Samstag, 14. September, um 19 Uhr im Großen Saal der Katholischen Seelsorgeeinheit eine Lesung zu seinem Buch „Der fremde Deutsche“ halten.

Die Veranstaltung wird organisiert von der Stadt Waldkirch, der Buchhandlung Augustiniok und der Katholischen Seelsorgeeinheit. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenfrei und der Veranstaltungsort barrierefrei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Vom Flüchtling zum Herzchirurgen

Der 1978 in Sri Lanka geborene Umeswaran Arunagirinathan flüchtete mit zwölf Jahren vor dem Bürgerkrieg in seiner Heimat. Auf einem Schiff gelangte er zunächst ins westafrikanische Togo und von dort nach Deutschland, wo er bei einem Onkel in Hamburg wohnen konnte. Schon als Schüler drohte ihm als geduldeter Flüchtling immer wieder die Abschiebung, doch nach seinem Studium der Humanmedizin schaffte er es als Assistenzarzt an das Hamburger Herzklinikum und wurde eingebürgert. Nach seiner Facharztausbildung zum Herzchirurgen in Bad Neustadt an der Saale arbeitet er heute an der Berliner Charité. „Der fremde Deutsche“ ist das zweite Buch des Autors nach seinem 2005 erschienen Autorendebüt „Allein auf der Flucht“.

Ein kritischer Blick auf zwei Heimaten
In seinem neuen Buch „Der fremde Deutsche“ berichtet er über sein Leben in seiner Heimat Deutschland. Als ehemaliger Flüchtling und nun deutscher Staatsbürger stellt er die Möglichkeiten einer gelingenden Integration dar. Er schreibt über die Rolle von Ehrenamtlichen, die deutsche Sprache und Institutionen in Deutschland. Er geht aber auch auf die Probleme ein, die sich Menschen mit einem internationalen Hintergrund in Deutschland stellen. In seiner Freizeit aber auch im Rahmen seiner Arbeit als Arzt erfährt er immer wieder Ablehnung und Diskriminierung. Gleichzeitig schafft er es, durch seine Arbeit Menschen dazu zu bewegen, alte Vorurteile abzulegen.

Umeswaran Arunagirinathan setzt sich außerdem kritisch mit den Lebensformen seines Herkunftslandes und seiner sri-lankischen Familie auseinander. Das Kastensystem oder arrangierte Ehen und die Erwartungen seiner Familie an ihn, schildert er kritisch. Vor allem seine inneren Konflikte als Homosexueller stellt er dar.

Weitere Informationen zu den Interkulturellen Wochen Waldkirch erhalten Sie unter www.stadt-waldkirch.de oder bei Mario Frick, Integrationsbeauftragter der Stadt Waldkirch unter der Telefonnummer 07681 40 42 38 oder per E-Mail an frick@stadt-waldkirch.de.

Anzeigen
Anzeigen