06.11.2020 13:05

Wiedereinführung des „SÄK“-Kennzeichens befürwortet

(Bad Säckingen) In seiner jüngsten Sitzung hat der Kreistag des Landkreises Waldshut mit 31 Ja-Stimmen, 8 Nein und 3 Enthaltungen für die Wiedereinführung des „SÄK“-Kennzeichens gestimmt. Bevor die Bürgerinnen und Bürger das Kennzeichen beantragen können, müssen jedoch noch einige Schritte gegangen werden.

Zunächst wird ein entsprechender Antrag beim Verkehrsministerium Baden-Württemberg gestellt. Das Verkehrsministerium prüft diesen Antrag und wird bei positivem Ergebnis seinerseits die Wiedereinführung des „SÄK“-Kennzeichens beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur beantragen.

Ist die Genehmigung durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur erfolgt, wird das Unterscheidungszeichen „SÄK“ im Bundesanzeiger veröffentlicht. Erst nach diesen Schritten können die Kennzeichen neben dem bisherigen Kennzeichen „WT“ ausgegeben werden.

Vor dem Hintergrund dieses Verfahrens und des damit verbundenen Zeitlaufs bitten wir die Kreisbevölkerung, derzeit von Rückfragen zur Zuteilung des „SÄK“-Kennzeichens bei den Zulassungsstellen abzusehen. Der personelle Engpass in beiden Zulassungsstellen führt bereits bei den aktuellen Zulassungsvorgängen mit Terminvereinbarungen etc. zu Verzögerungen. Das Landratsamt gibt den Zeitpunkt, ab dem die Zuteilung oder Reservierung von „SÄK“-Kennzeichen möglich sein wird, rechtzeitig bekannt.

Anzeigen
Anzeigen