07.06.2021 09:10

Arbeitsmarkt im Überblick

(Basel) Ende Mai 2021 waren im Kanton Basel-Stadt 4’049 arbeitslose Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) registriert, 188 Personen weniger als im April 2021 (-4.4%).

Die Arbeitslosenquote sank von 4.1% im Vormonat auf 3.9% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat (Mai 2020) sank die Anzahl der arbeitslosen Personen um 65 (-1.6%). Im Mai 2019 waren 3'013 Personen arbeitslos gewesen, die Arbeitslosenquote betrug 2,9%.

Jugendarbeitslosigkeit im Mai 2021

Von Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) betroffen waren insgesamt 274 Personen, 28 Personen weniger als im Vormonat (-9.3%). Bei den 15- bis 19-Jährigen waren es 44, bei den 20- bis 24-Jährigen 230 Personen. Die Jugendarbeitslosenquote sank somit von 3.5% im Vormonat auf 3.2% im Berichtsmonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat zeigt sich eine Reduktion um 94 Personen (-25.5%).
Vergleich mit Mai 2019: Jugendliche arbeitslose Personen: 250, Jugendarbeitslosenquote: 2.7%

Stellensuchende im Mai 2021

Insgesamt wurden 6’319 stellensuchende Personen registriert, 209 weniger als im Vormonat (-3.2%). Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg diese Zahl um 239 Personen (+3.9%).
Vergleich mit Mai 2019: Stellensuchende Personen: 4’848

Gemeldete offene Stellen im Mai 2021

Die Zahl der bei den RAV gemeldeten, offenen Stellen stieg um 28 auf 1’871 Stellen (+1.5%). Davon meldepflichtig waren 1’483 Stellen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden 1’258 Stellen mehr gemeldet (+205.2%).
Vergleich mit Mai 2019: Gemeldete offene Stellen: 1’086

Aussteuerungen im März 2021

Gemäss Angaben der Arbeitslosenkassen belief sich die (vorläufige) Zahl der Personen, welche ihr Recht auf Arbeitslosenentschädigung im Verlauf des Monats März 2021 ausgeschöpft hatten, auf 2 (Stand 02.06.2021). Im Vormonat betraf es 64 Personen.
Vergleich mit Mai 2019: Ausgesteuerte Personen: 125

Wirtschaftsstandort Basel-Stadt zu Zeiten der COVID-19 Pandemie

Im Januar 2021 wurde der Bericht des Amts für Wirtschaft und Arbeit Basel-Stadt aktualisiert und um weitere Elemente ergänzt. Dieser Bericht untersucht die Konsequenzen der Covid-19-Pandemie für die Gesamtwirtschaft, für die einzelnen Branchen und für den Arbeitsmarkt im Kanton Basel-Stadt. Zudem wird in einem Exkurs die heutige Situation mit zwei weltweiten Wirtschaftskrisen – der Finanzkrise 2008/2009 und der Ölpreiskrise ab 1973 – verglichen.

Anzeigen
Anzeigen