07.05.2021 14:09

Infostelle im Biosphärengebiet eröffnet

(Wehr) Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer hat am Freitag die zweite dezentrale Infostelle im Biosphärengebiet Schwarzwald in der ...

Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer hat am Freitag die zweite dezentrale Infostelle im Biosphärengebiet Schwarzwald in der Tourist-Info Wehr eröffnet. Eine dezentrale Infostelle des UNESCO-Schutzgebiets gibt es bereits seit vergangenem Jahr in Bernau. Darüber hinaus hat das Land mit insgesamt 100.000 Euro inzwischen vier weitere Anlaufstellen in Dachsberg, Horben, St. Blasien-Menzenschwand und Zell finanziert. Sobald die Pandemielage es zulässt, werden die Einrichtungen für den Publikumsverkehr geöffnet.

„Mit den modern und attraktiv gestalteten Infostellen ermöglichen wir Gästen und Einheimischen einen direkten und einfach zu nutzenden Zugang zu den Inhalten und Zielen des Biosphärengebiets Schwarzwald“, sagte die Regierungspräsidentin. „In einer finanziell anspruchsvollen Zeit ist das ein Beitrag des Landes zur Unterstützung der Gemeinden.“ Besonders gelungen sei die Biosphären-App, die den Besucherinnen und Besuchern der Infostellen einen interaktiven und spielerischen Zugang zu den Angeboten des Großschutzgebiets eröffnet. „Eine gute Nachricht ist, dass wir für dieses Jahr Landesmittel in Höhe von 60.000 Euro für die Einrichtung weiterer Infostellen der Region zur Verfügung stellen“, so Schäfer.

Die UNESCO-Kriterien für Biosphärengebiete als international anerkannte Modellregionen sehen vor, dezentrale Infostellen einzurichten, um die Bildung für nachhaltige Entwicklung zu fördern. Dazu bekamen Wehr, Dachsberg, St. Blasien-Menzenschwand, Zell und Horben kostenlos verschiedene Informationsmodule zur Verfügung gestellt: Touchscreen-Terminals aus Weißtannenholz mit der App, bebilderte Tafeln zum Biosphärengebiet und zur Gemeinde, Kindermitmachmodule aus Weißtannenholz und Präsentationsständer für Printprodukte. Die Gemeinden hatten die Möglichkeit, bei Texten und Bildern individuelle Wünsche zu realisieren.

Wie die Geschäftsstelle des Biosphärengebiets mitteilt, haben nicht alle Kommunen Module im gleichen Umfang bestellt. Wehr habe das größtmögliche Angebot realisiert und dafür auch zwei Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Neben einem Raum in der Tourist-Info wurde das Kindermitmachmodul in der Mediathek untergebracht. Nach der Eröffnung besichtigte Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer gemeinsam mit Bürgermeister Michael Thater die Räumlichkeiten. Aufgrund der Pandemie-bedingten Beschränkungen fand der Termin im kleinen Kreis statt.

Anzeigen
Anzeigen