09.09.2020 13:03

Kulturfrühstück

(Karlsruhe) Das Kulturleben in Karlsruhe gehört zu den gesellschaftlichen Bereichen, die von der Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen am stärksten betroffen sind. Viele Kulturschaffende verlagerten ihre Aktivitäten ins Virtuelle, jetzt öffnen allmählich Theater, Kinos, Museen, Bibliotheken und Konzertsäle wieder.

Allerdings unter ganz anderen Rahmenbedingungen als vor dem Shutdown. Welche Herausforderungen sich dabei ergeben, steht denn auch am Freitag, 18. September, um 10 Uhr im Café Grundrechte am Platz der Grundrechte im Mittelpunkt des nächsten Kulturfrühstücks.

Unter dem Titel "Andere Vorzeichen - Kultur in Zeiten von Corona" will die von Kulturamtsleiterin Susanne Asche moderierte Runde erkunden, wie Veranstalter und Publikum den Neustart in der Kultur erleben. Welche Konsequenzen ergeben sich aus den Corona-Auflagen für die Veranstalter bei Programmgestaltung, Personal oder Finanzen? Mit welchem Gefühl gehen sie in die Zukunft? Und wie erlebt das Publikum Kunst und Kultur in Zeiten der Pandemie? Diese und andere Fragen zum Thema leiten die Veranstaltung. Die Zahl der Gäste beim Kulturfrühstück ist begrenzt. Interessierte, die daran teilnehmen wollen, müssen sich telefonisch unter der Rufnummer 0721/133-4005 anmelden.

Anzeigen
Anzeigen