01.09.2021 10:22

Krämermarkt

(Raststt) Lang ist´ s her: Am Samstag und Sonntag, 4. und 5. September 2021, darf das erste Mal seit Ausbruch der Corona-Pandemie wieder nach Herzenslust auf dem Rastatter Krämermarkt gekruschtelt werden.

Statt findet er wie üblich rund um den Pop-up-Freizeitpark auf dem Festplatz Zur Friedrichsfeste. Die Buden sind an diesen beiden Tagen von 9 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Rund 25 Händler bieten ihre Waren feil – erstmals mit dabei sind ein Stand mit Glaskunst, einer mit Pfannen, Silikonküchenhelfern und Backformen sowie ein Stand mit Insektenschutz und Rollläden. Ansonsten wird wieder alles feilgeboten, was das Herz eines Krämermarkt-Besuchers höher schlagen lässt: Strumpfwaren, Textilien, Kleidung, Tischdecken, Reinigungsprodukte, Bürsten und Besen, Handyzubehör, Geldbörsen, Stahlwaren, Kräuter, Tees, Gewürze und vieles mehr.

Wegen des Krämermarktes wird die Straße Zur Friedrichfeste zwischen Friedrichring und Schillerstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Corona-Pandemie: Es gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln.

Anzeigen
Anzeigen