01.10.2020 18:06

Fahrbahn auf B 33 wird saniert

(Triberg) Auf der Bundesstraße B 33 Triberg-Schonachbach-Steinbisssäge wird ab Montag, 5. bis voraussichtlich 30. Oktober die Fahrbahn ...

Auf der Bundesstraße B 33 Triberg-Schonachbach-Steinbisssäge wird ab Montag, 5. bis voraussichtlich 30. Oktober die Fahrbahn saniert. Die Maßnahme wird in drei Baubereiche eingeteilt. Die Fahrbahn wird halbseitig gesperrt. In jedem der drei Baubereiche wird nacheinander die Ost- und danach die Westfahrbahn erneuert, so dass der Verkehr nicht überregional umgeleitet werden muss. Die Ausführung der drei Bereiche ist wie folgt geplant, können sich jedoch witterungsbedingt zwischen den Bereichen oder nach hinten verschieben.



Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 5. Oktober mit dem ersten Baubereich von der Steinbisssäge nördlich des Steinbisstunnels. Vom 5. bis zum 7. Oktober wird die westliche Fahrbahn (Fahrtrichtung Triberg) erneuert. Die östliche Fahrbahn (Fahrtrichtung Offenburg) wird vom 8. bis zum 10. Oktober saniert. Der Deckeneinbau der östlichen Fahrbahn wird von der Firma Storz-Straßenbau am Samstag, 10. Oktober ausgeführt, da am Samstag kein Lieferverkehr zum Sägewerk stattfindet.



Der zweite Baubereich ist südlich des Steinbisstunnels vorgesehen. Hier wird vom 12. bis zum 14. Oktober die östliche (Fahrtrichtung Offenburg) und von 15. bis zum 19. Oktober die westliche Fahrbahn (Fahrtrichtung Triberg) saniert.



Der Baubereich Schonachbach nördlich des Zuckerhuttunnels wird vom 20. bis zum 27. Oktober mit der westlichen Fahrbahn (Fahrtrichtung Triberg) und vom 28. bis zum 30. Oktober mit der östlichen Fahrbahn (Fahrtrichtung Offenburg) bearbeitet.



Die Ausführung der Erneuerungsmaßnahme in den drei Bereichen ist so geplant, dass die Anlieger in den jeweiligen Bereichen entweder über die Nord- oder Südeinfahrt zu ihren Grundstücken fahren können.



Die Fahrbahnflächen der B33 bei Triberg weisen im Bereich Schonachbach bis Steinbisssäge erhebliche Mängel auf. Das Regierungspräsidium Freiburg als Straßenbaulastträger hat sich deshalb dazu entschieden, eine Deckenerneuerung durchzuführen. Ausgeführt werden die Arbeiten durch das Straßenbaumt des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis. Dazu wird die bestehende Fahrbahn auf eine Tiefe von 14 Zentimetern abgefräst und eine neue Asphaltbinder- und Asphaltdeckschicht eingebaut.

Anzeigen
Anzeigen