10.08.2020 15:11

Sanierung der A 5 kommt voran

(Bruchsal) Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe haben am 30. September 2019 die Arbeiten zur grundhaften Erneuerung der A 5 ...

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe haben am 30. September 2019 die Arbeiten zur grundhaften Erneuerung der A 5 zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und der Anschlussstelle Bruchsal begonnen, die bis Mitte 2021 andauern werden.



Ab Donnerstagabend, 13.8.2020, bis spätestens Montagfrüh, 17.8.2020, wird der gesamte Autoverkehr zwischen den beiden Unterführungen von der Kronauer Straße / Kraichbach und dem Kehrgrabenradweg von der Richtungsfahrbahn Frankfurt auf die neue Richtungsfahrbahn Karlsruhe verlegt. Die Anschlussstelle Kronau-West wird dann wieder vollständig geöffnet sein, während die Anschlussstelle Kronau-Ost dann bis voraussichtlich Mitte Dezember 2020 gesperrt wird.



Auf dem südlichen Abschnitt der Baustelle sind die Arbeiten auf der Richtungsfahrbahn Karlsruhe weitgehend abgeschlossen. Die Betonfahrbahndecke südlich der PWC Anlage bis zum Bauende wurde einschließlich Beschilderung, Markierung, Schutzeinrichtungen und Notrufsäulen fertiggestellt. Ebenso wurde die Anschlussstelle Kronau-West vollständig erneuert. Die Asphaltfahrbahn nördlich der PWC Anlage konnte bereits teilweise hergestellt werden.



Bis Mitte Oktober 2020 werden alle Arbeiten an den Brückenbauwerken abgeschlossen sein, so dass der Autobahnverkehr dann auch im nördlichen Baustellenbereich auf die Richtungsfahrbahn Karlsruhe verlegt werden kann und der Verkehr dann auf der gesamten Baustellenlänge auf der neuen Fahrbahn laufen wird.



Die Arbeiten an den Lärmschutzwänden in Fahrtrichtung Karlsruhe können aufgrund der Behebung von Ausführungsmängeln nicht rechtzeitig vor der Verkehrsumlegung abgeschlossen werden und erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt.



Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme ist für Ende Juni 2021 vorgesehen. Damit stehen beide Richtungsfahrbahnen vor der Sommerreisezeit 2021 wieder zur Verfügung.



Anzeigen
Anzeigen