10.03.2021 10:34

Vorarlberger Rheintalautobahn erhält Verkehrsbeeinflussungsanlage

(Bregenz) Die Vorarlberger Rheintalautobahn (A14) wird in einem ersten Teilabschnitt mit einer Verkehrsbeeinflussungsanlage (VBA) ...

Die Vorarlberger Rheintalautobahn (A14) wird in einem ersten Teilabschnitt mit einer Verkehrsbeeinflussungsanlage (VBA) ausgestattet. „Damit wird eine langjährige Forderung des Landes endlich umgesetzt“, betonen Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrat Marco Tittler. Aus Sicht des Landes soll die VBA in einem weiteren Schritt auch bis Feldkirch errichtet werden.

Das Land hat in den vergangenen Jahren die Errichtung einer VBA wiederholt eingefordert – zuletzt bei einem Treffen mit Infrastrukturministerin Gewessler im September vergangenen Jahres. Wallner und Tittler zeigen sich erfreut darüber, „dass jetzt endlich Bewegung in die Sache gekommen ist“. Verkehrsbeeinflussungsanlagen zeigen Informationen wie etwa Geschwindigkeitsbeschränkungen oder Stauwarnungen an, damit kann der Verkehr besser gesteuert werden. Im Jahr 2024 sollen im Abschnitt zwischen Bregenz und Dornbirn entsprechende digitale Einrichtungen errichtet werden. Die Umsetzung der Verkehrsbeeinflussungsanlage in diesem Abschnitt steht im Zusammenhang mit der Errichtung der geplanten Verkehrskontrollplätze Lauterach und Wolfurt, für welche die Asfinag sich derzeit in Abstimmung mit dem Land befindet. Für Wallner ist dies ein erster Schritt: „Dass Ziel des Landes ist es, dass die Verkehrsbeeinflussungsanlage dann in weiteren Ausbauschrittenbis Feldkirch verlängert werden soll.“

Realisierung höchst an der Zeit

Für Landesrat Tittler ist die Realisierung des ersten Teilabschnittes der Verkehrsbeeinflussungsanlage höchst an der Zeit. Erfahrungen aus anderen Bundesländern hätten die positiven Auswirkung einer Verkehrsbeeinflussungsanlage in punkto Verkehrssicherheit aufgezeigt. Die Studien haben auch erkennen lassen, dass solche Anlagen bei hohem Verkehrsaufkommen helfen, den Verkehrsfluss zu steuern und zu stabilisieren. "Die VBA ist elementar um die Qualität der Verkehrsabwicklung und die Verkehrssicherheit zu erhöhen", sagt Tittler: „Über eine Verkehrsbeeinflussungsanlage wird es möglich sein, die Verkehrsteilnehmenden rasch und aktuell über Witterungsverhältnisse, Staus, Geschwindigkeitsbeschränkungen und Fahrbahnzustand zu informieren.“

Anzeigen
Anzeigen