10.03.2019 10:10

Vierjähriges Kind sorgt für Aufregung

(Weil am Rhein) Eine Anruferin aus Weil am Rhein staunte nicht schlecht, als am frühen Sonntagmorgen (10.03.2019) gegen 07:10 Uhr ein 4-jähriger Junge bei ihr klingelte. Der aufgeweckte Junge hatte ein Kuscheltier dabei, wollte aber weder hereinkommen noch seinen Namen sagen.

Noch bevor die hinzugerufene Streife eintraf und bei der
Ermittlung von Namen und Herkunft unterstützen konnte meldete sich
die Mutter aus der unmittelbaren Nachbarschaft über Notruf beim
Führungs- und Lagezentrum der Polizei. Ihr Sohn war ohne sich
bemerkbar zu machen aus dem Haus gelaufen.

Nach der glücklichen Familienzusammenführung wurde klar, was den
Sohn bewogen hatte das Haus zu verlassen: Ihm gefiel es im
Kindergarten so gut, dass er meinte, auch heute dort hin zu wollen.
Er hatte auch ordentlich Gummistiefel angezogen, sein Laufrad
geschnappt und sich alleine auf den Weg gemacht.

Als Trost dafür, dass der Kindergarten am Sonntag geschlossen
hatte gab es eine kurze Fahrt mit dem Streifenwagen nach Hause, wo
die Mutter ihn sehnsüchtig erwartete.

Anzeigen
Anzeigen