10.05.2021 12:59

Widerstand

(Karlsruhe) Zu massiven Widerstandshandlungen kam es am Sonntag gegen 23:40 Uhr in der Karlsruher Kriegstraße. Dabei zog sich der ...

Zu massiven Widerstandshandlungen kam es am Sonntag gegen
23:40 Uhr in der Karlsruher Kriegstraße. Dabei zog sich der 28-jährige Aggressor
leichte Verletzung zu.

Durch einen Anwohner wurde beobachtet wie der 28-Jährige auf der Kriegsstraße
Ecke Hirschstraße auf Stromkästen einschlug. Durch die alarmierten Einsatzkräfte
konnte aufgrund der guten Personenbeschreibung der mutmaßliche Täter im Bereich
der Kriegsstraße festgestellt werden. Zu diesem Zeitpunkt randalierte er erneut
und warf in der Folge ein Stromkasten vor den Augen der Beamten um. Schließlich
ging er in ein Wohnhaus. Dort konnte er im Schlafzimmer seiner Wohnung auf dem
Bett sitzend angetroffen werden. Im Zuge der Personalienfeststellung ging der
28-Jährige unvermittelt auf die Beamten in bedrohlicher Haltung zu und holte zum
Schlag aus.

Nur mithilfe weitere Einsatzkräfte konnte der Aggressor zu Boden gebracht und
fixiert werden. Hierbei setzt sich der 28-jährige erheblich zur Wehr.
Glücklicherweise blieben die Polizisten bei den Wiederstandshandlungen
unverletzt. Da er sich jedoch nicht beruhigen ließ musste er die Polizisten in
den Polizeigewahrsam begleiten.

Anzeigen
Anzeigen