11.02.2019 09:14

Ermittlungserfolg

(Kenzingen) Eine eigens eingesetzte Ermittlungsgruppe des Polizeipostens Kenzingen beendete Anfang Februar 2019 ihre Arbeit und legte der ...

Eine eigens eingesetzte Ermittlungsgruppe des
Polizeipostens Kenzingen beendete Anfang Februar 2019 ihre Arbeit und
legte der Staatsanwaltschaft Freiburg ihr umfangreiches
Ermittlungsergebnis vor.

Seit Dezember des vergangenen Jahres ermittelten die Beamten gegen
vier junge Männer im Alter zwischen 17 und 19 Jahren wegen
zahlreicher Vergehen. Insgesamt werden dem Quartett 74 Straftaten
vorgeworfen, insbesondere Autodiebstähle, Diebstähle aus Fahrzeugen,
Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz sowie
verschiedene Straßenverkehrsdelikte, zum Beispiel Fahren ohne
Fahrerlaubnis und Unfallflucht.

Anfang Oktober 2018 hatte die Polizei im Landkreis Emmendingen
einen auffälligen Anstieg von Autodiebstählen und Diebstählen aus
Fahrzeugen registriert, vor allem im Zuständigkeitsbereich des
Polizeipostens Kenzingen. Im November 2018 stieg die Zahl weiter an,
woraufhin die Ermittlungsgruppe gegründet wurde.

Auf die Spur der Tatverdächtigen kamen die Beamten, weil drei der
jungen Männer bereits früher wegen ähnlicher Straftaten aufgefallen
waren und Diebesgut aus einem gestohlenen Fahrzeug in der Nähe der
Jugendhilfeeinrichtung aufgefunden wurde, in der sie wohnten.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnten den vier jungen Männern
die insgesamt 74 Taten, davon 26 Autodiebstähle, zugeordnet werden.
Bei Durchsuchungen wurde umfangreiches Beweismaterial aufgefunden.
Alle vier Tatverdächtigen legten Geständnisse ab.

Sie hatten es bei ihren Taten insbesondere auf geparkte und
unverschlossene Autos abgesehen, aus denen sie Wertgegenstände
entnahmen oder mit den Fahrzeugen davonfuhren, wenn sich die Schüssel
darin befanden - was häufig der Fall war.

Mit Ausnahme eines Ford Mondeo mit Lörracher Kennzeichen, der
Anfang Dezember 2018 im Efringen-Kirchener Ortsteil Blansingen
gestohlen wurde, konnten alle Fahrzeuge aufgefunden und ihren
Eigentümern zurückgegeben werden.

Die Tatorte in der Region verteilen sich innerhalb des gesamten
Landkreises Emmendingen, mit Schwerpunkten im Nördlichen Breisgau
(Kenzingen und Stadtteile, Herbolzheim) und am Kaiserstuhl.

Weitere Tatorte befinden sich in der benachbarten Ortenau, im
Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und in der Region um Karlsruhe.

Anzeigen
Anzeigen