12.02.2021 15:09

DRK feiert 50-jähriges Bestehen

(Stegen) Der DRK-Ortsverein Stegen blickt 2021 mit Stolz auf das 50-jährige Bestehen.

DRK feiert 50-jähriges Bestehen

In all diesen Jahren haben sich eine Vielzahl von engagierten Menschen stets ehrenamtlich für das Rote Kreuz in der Dreisamtalgemeinde begeistert. Bis heute sind die HelferInnen mit vielfältigen Ausbildungen für die Bevölkerung aktiv. Daneben haben sich nicht nur die Aufgaben ständig verändert, sondern auch der Fuhrpark (unser Bild) wurde umfänglicher und moderner. Neue Aufgabenfelder wie beispielsweise die Arbeit in der Flüchtlingshilfe kamen dazu.

Allerdings legt der Ortsverein bei allen Aktivitäten Wert auf Kontinuität und Beständigkeit in seinen Strukturen. Nur so kann man heute vertrauensvoll Ehrenamt leiten und neue Menschen für die Arbeit im Deutschen Roten Kreuz gewinnen. Denn nicht nur die Fahrzeuge werden moderner, auch die Ausbildung ist umfangreicher und anspruchsvoller geworden. Natürlich erfolgen auch im Ehrenamt immer wieder neue Schulungen, um optimal auf unterschiedliche Einsätze vorbereitet zu sein.

Seit der Ortsverein vor 50 Jahren gegründet wurde, gab es eine Vielzahl von Veranstaltungsformaten, die in Stegen für die BürgerInnen angeboten wurden.
Dazu zählten anfangs auch Wanderungen oder gesellige Abende mit musikalischer Begleitung. Bis heute geblieben sind dabei die Blutspendetermine, die Altpapiersammlungen und die Teilnahme am Weihnachtsmarkt. Auch beim Dorffest ist der Verein dabei. Seit mehreren Jahren engagiert sich der Ortsverein mit einem Helferkreis für geflüchtete Menschen im sozialen Bereich.
Ebenso hat das DRK Stegen zum Thema Gesundheit mit mehreren Vorträgen informiert.

Ein weiterer wichtiger Bereich ist seit vielen Jahren das Jugendrotkreuz (JRK). Diese Arbeit wird von ehrenamtlichen JugendgruppenleiterInnen sehr erfolgreich geleistet und hat immer wieder dazu geführt, dass zahlreiche junge Menschen später in die ehrenamtliche Bereitschaft des Ortsvereines
gewechselt sind und somit ein elementarer Bestandteil des Roten Kreuzes
sind, um die Arbeit weiter zu gewährleisten.

Wie gut die Ausbildung der ehrenamtlichen HelferInnen ist, zeigt sich seit
Jahren immer wieder bei Wettbewerben rund um das Thema Erste Hilfe.
Größter Erfolg war dabei 2004 der Sieg im Bundeswettbewerb und im
Folgejahr die Ausrichtung des Bundeswettbewerbes in Stegen/Freiburg sowie die Teilnahme am Europäischen Wettbewerb in der Slowakei.

Eingebunden ist der Ortsverein auch in den Katastrophenschutz im
Zusammenschluss mehrerer Ortsgruppen in der Unterstützungseinheit
Sonderlagen - in dieser Form in Baden-Württemberg einmalig. Hier
profitieren wir von der Erfahrung von Peter Rombach, dem DRK-Landesbeauftragten für den Katastrophenschutz. Er begann seine
Laufbahn in jungen Jahren im JRK des Ortsvereins.

Die Arbeit in den kommenden Jahren wird durch weitere Projekte und
Herausforderungen geprägt sein, die wir miteinander anpacken.

Im Jubiläumsjahr wird der DRK-Ortsverein Stegen von Matthias Reinbold
(seit 2004) als Vorsitzendem geleitet, Stellvertreter und Gründungsmitglied ist Josef Ketterer. Zum Vorstand zählen derzeit Friederike Schwarz, Isabell Vogt, Malena Weißbach, Katharina Ruf, Oliver Stenzel, Alexander Jacobs und Daniel Hug.

Natürlich soll das DRK-Jubiläum gefeiert werden. Allerdings sind Planungen
in diesen besonderen Zeiten schwierig, weshalb noch keine öffentlichen
Veranstaltungen terminiert wurden. Der Vorstand entscheidet deshalb noch je nach Situation, ob es in diesem Jahr öffentliche Jubiläums-Feierlichkeiten gibt oder erst 2022.

Dankbar ist das Rote Kreuz in Stegen für die vielfältige Unterstützung und
Begleitung in den fünf Jahrzehnten durch die Bevölkerung, die Gemeindeverwaltung und (finanzielle) Förderer. Nur so ist die erfolgreiche
Arbeit im Ehrenamt bis heute möglich.

Unser Bild zeigt einen Blick auf die DRK-Fahrzeuge, die in Stegen einen
Standort haben. Bild: Ralf Schlegel (DRK)

Mehr Informationen hier.

Anzeigen
Anzeigen