12.03.2019 08:34

Neue Führungsstruktur bei den Stadtwerken

(Konstanz) Ab Mai 2019 greift eine neue Führungsstruktur bei den Stadtwerken Konstanz. Der seit 1995 bei den Stadtwerken sehr erfolgreich tätige Geschäftsführer Kuno Werner geht am 30. April mit 66 Jahren in den Ruhestand. Statt der bisherigen Zweier-Geschäftsführung wird ab diesem Zeitpunkt ein Geschäftsleitungskreis an der Spitze des Unternehmens stehen, dessen Vorsitz Norbert Reuter als künftiger Alleingeschäftsführer übernimmt. Weitere Mitglieder sind die Prokuristen und langjährige Führungskräfte der Stadtwerke Konstanz, Birgit Schleiblinger (Abteilungsleiterin Controlling und Rechnungswesen), Michael Müller (Leiter Geschäftsbereich Energienetze), Uwe Hillig (Leiter Geschäftsbereich Markt) und Kai Haber (Leiter der Rechtsabteilung).

Die veränderte Führungsstruktur ist ein Bestandteil der bei den Stadtwerken vorgenommenen Organisationsentwicklung: In Zukunft sollen mehr Entscheidungen in die einzelnen Bereiche verlagert und die Mitarbeiter dabei stärker eingebunden werden. „Wir sind uns sicher, dass wir uns mit einer neuen Organisationsform und den damit verbundenen flacheren Hierarchien für die Zukunft bestens aufstellen“, so die Geschäftsführer Kuno Werner und Norbert Reuter. „Denn dadurch werden wir flexibler und können besser auf die Erfordernisse des Marktes reagieren.“ Der Geschäftsleitungskreis wird alle wichtigen Aufgaben, die bislang von beiden Geschäftsführern geschultert werden, übernehmen. Dazu gehören strategische Entscheidungen, die Entwicklung und Kontrolle von Zielvorgaben, die Festlegung der Prioritäten und der Finanz- und Personalressourcen sowie die Überwachung und Steuerung der Erfolgskennzahlen. „Mit dieser Führungsstruktur gehen die Stadtwerke gestärkt in die Zukunft“, sagt Oberbürgermeister Uli Burchardt, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens. „Es bleibt unser Ziel, die Stadtwerke weiterhin als das Dienstleistungsunternehmen der Stadt Konstanz für die vielfältigen Aufgaben der Daseinsvorsorge wettbewerbsfähig zu positionieren.“

Zweiter Geschäftsführer bei Bodensee-Schiffsbetrieben (BSB)

In die Geschäftsführung der Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH (BSB) rückt ab sofort Frank Weber auf. Der bisherige Prokurist wird auf die Dauer von fünf Jahren gemeinsam mit Norbert Reuter die Geschäftsführung der BSB bilden. „Frank Weber ist bereits seit mehr als 30 Jahren bei den BSB tätig und hat größte Detailkenntnis und Expertise für alle Aufgabenbereiche des Unternehmens. Als Prokurist und Geschäftsbereichsleiter Schiffs- und Hafenbetrieb war er bislang für den mit Abstand größten Bereich der BSB verantwortlich. Seine hohe fachliche sowie auch soziale Kompetenz verschafft ihm große Akzeptanz bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BSB, weshalb ich mich sehr freue, dass wir Herrn Weber als weiteren Geschäftsführer gewinnen konnten“, so der Oberbürgermeister und Beiratsvorsitzende Uli Burchardt.

Vertrag bei Bädergesellschaft verlängert

Robert Grammelspacher bleibt Geschäftsführer der Bädergesellschaft Konstanz (BGK). Sowohl der Beirat der Bädergesellschaft als auch der Aufsichtsrat der Stadtwerke haben der Wiederbestellung für den Zeitraum vom 1. Oktober 2019 bis zum 30. September 2024 zugestimmt. Er bildet damit weiterhin gemeinsam mit Norbert Reuter die Geschäftsführung der BGK. „Bei den Bädern stehen große Aufgaben an. So ist für die Konstanzer der Neubau des Schwaketenbads immens wichtig. Es gilt außerdem, die gute Stellung im Tourismusmarkt mit der Bodensee-Therme und den Strandbädern erfolgreich zu behaupten. Mit dieser Geschäftsführung und dem starken Team der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden wir diese Herausforderungen bewältigen“, sagt Bürgermeister Andreas Osner, der auch Beiratsvorsitzender der BGK ist.

Anzeigen
Anzeigen