13.05.2020 09:21

Kein Hahleraifest 2020

(Gottenheim) Nach einer Umfrage unter den veranstaltenden Vereinen des örtlichen „Hahleraifestes“ war das Ergebnis eindeutig. Die Vereine haben mit großer Mehrheit für die Absage des Festes in diesem Jahr gestimmt. Auch Bürgermeister Riesterer und die Gemeinderäte empfehlen die Absage dieser Großveranstaltung.

Die herrschende Corona-Pandemie und die heute noch nicht vorhersehbare Entwicklung dieser Krisensituation, lassen eine Durchführung dieser Großveranstaltung nicht zu. So ist die vorherrschende Meinung aller am Fest Beteiligten. Der Schutz und die Gesundheit der Gäste, aber auch der Helferinnen und Helfer gehen vor und haben oberste Priorität. Die Durchführung des Festes ist aus heutiger Sicht mit einem nicht abschätzbaren Risiko verbunden, sind sich Gemeinde und Vereine einig. Des Weiteren möchte man durch die Absage verhindern, dass Kosten entstehen, die man durch eine entsprechend frühe Absage hätte verhindern können. Allen ist klar, dass die Absage für die Vereine ein herber finanzieller Verlust darstellt. Die Gesundheit geht aber vor, so der Tenor.
Parallel zum Weinfest sollte in diesem Jahr auch das Kreistrachtenfest in Gottenheim stattfinden. Auch der Heimat- und Trachtenverein Gottenheim, als Veranstalter des Kreistrachtenfestes, hat in Absprache mit dem Bund Heimat und Volksleben e.V. das Kreistrachtenfest abgesagt.
Vereinssprecher Clemens Zeißler und Bürgermeister Christian Riesterer bedauern sehr, dass das Hahleraifest in diesem Jahr ausfallen muss. Mit den Vereinen wird nun weiter besprochen, ob das Fest 2021 nachgeholt wird.

Anzeigen
Anzeigen