12.04.2019 13:47

Kraftstoffpreise im Überblick

(Karlsruhe) Zum Start in die Osterferien haben die Benzinpreise in Baden-Baden und Pforzheim im Vergleich zur Vorwoche teils merklich angezogen, nur in Karlsruhe blieb das ohnehin höhere Benzinpreisniveau der Vorwoche meist stabil. Dieselkraftstoff hingegen war oft günstiger als in der Vorwoche zu haben. Während die Preisentwicklung beim Benzin dem weiter gestiegenen Ölpreis folgte – er lag am Freitagmorgen bei über 71 Dollar pro Barrel – hatte sich wohl der jahreszeitlich bedingte schwächere Heizölverbrauch günstig auf den Dieselpreis ausgewirkt.

Gegenüber der Vorwoche mussten Autofahrer in Pforzheim pro Liter Benzin meist zwei Cent mehr, in Baden-Baden drei bis sechs Cent mehr zahlen als noch am vergangenen Freitag. In Karlsruhe wurde der Preis für einen Liter Benzin bei den Markentankstellen kaum verändert, die freien Tankstellen korrigierten um minus zwei bis plus ein Cent. Dies ergab die wöchentliche Auswertung des ADAC Nordbaden e.V. am Freitagmorgen. Dieselkraftstoff war in Karlsruhe um ein bis zwei, an den freien Tankstellen sogar um drei bis vier Cent günstiger, in Baden-Baden schwankten die Korrekturen von minus vier bis plus ein Cent. In Pforzheim wurde der Preis der Vorwoche gehalten.

1,459 Euro kostete ein Liter Super E10 an den meisten Markenstationen demnach in Karlsruhe, in Baden-Baden waren 1,439 Euro, in Pforzheim mehrheitlich 1,429 Euro fällig. Dieselkraftstoff war in Karlsruhe und Baden-Baden für 1,289 Euro, in Pforzheim für 1,249 Euro zu haben.

Bis zu sechs Cent pro Liter sparten Autofahrer, die sich die günstigste anstelle der teuersten Station aussuchten. Autofahrer sollten jedoch nicht nur zwischen den verschiedenen Anbietern vergleichen, sondern auch die Tageszeit im Blick behalten, um bares Geld zu sparen. Die mit Abstand teuerste Zeit zum Tanken im 24-Stunden-Verlauf ist nach wie vor morgens zwischen 6 und 9 Uhr. Danach prägen mehrere unterschiedlich große Preisspitzen den Tagesverlauf. Laut Auswertung des ADAC liegen die günstigsten Zeiten zwischen 15 und 17 Uhr sowie 19 und 22 Uhr.

Im Internet können Verbraucher die Kraftstoffpreise minutengenau abrufen und vergleichen. Der ADAC bietet dazu die App „ADAC Spritpreise“ oder seine Seite www.adac.de/tanken. Dort sind unter dem Suchbegriff „Tanken auf Reisen“ darüber hinaus die Kraftstoffpreise der Alpenländer sowie Listen von Erdgas- und Autogastankstellen veröffentlicht, die wie viele andere Themen auch für Nichtmitglieder zugänglich sind. Unter der Telefonnummer 0721 81040 informiert der ADAC Nordbaden über Kraftstoffpreise einzelner Tankstellen in Karlsruhe, Pforzheim und Baden-Baden.

Hier die am Freitagmorgen ermittelten Höchst- und Tiefstpreise (an Marken- und freien Tankstellen) für Super E 10, Super E 5 und Dieselkraftstoff:

Super E 10 wurde in Karlsruhe für 1,429 Euro bis 1,469 Euro, in Baden-Baden für 1,409 Euro bis 1,439 Euro, in Pforzheim für 1,389 Euro bis 1,429 Euro angeboten.

Super E 5 kostete in Karlsruhe 1,449 Euro bis 1,489 Euro, in Baden-Baden 1,429 Euro bis 1,469 Euro, in Pforzheim 1,429 Euro bis 1,449 Euro.

Diesel kostete in Karlsruhe 1,249 Euro bis 1,309 Euro, in Baden-Baden 1,269 Euro bis 1,289 Euro, in Pforzheim 1,239 Euro bis 1,249 Euro.

Anzeigen
Anzeigen