12.01.2022 12:37

Jüngste Ratsleitung

(Basel) Der Grosse Rat Basel wird in diesem Jahr von Jo Vergeat geleitet.

Die Vertreterin des Grün-Alternativen Bündnisses ist vom Parlament mit 77 von 97 Stimmen zur neuen Präsidentin gewählt worden. Jo Vergeat ist als 27-Jährige die jüngste Ratsleitung, die der Grosse Rat je hatte. Als Statthalter an ihrer Seite wird Bülent Pekerman (GLP) Platz nehmen.

Jo Vergeat löst auf den 1. Februar David Jenny (FDP) in der Ratsführung ab; im vergangenen Jahr war sie Statthalterin. Die neue Grossratspräsidentin vertritt das junge grüne bündnis Nordwest; dieses ist Teil der Fraktion Grün-Alternatives Bündnis (GAB).

Den Schritt in die Politik machte Jo Vergeat 2015 mit dem Beitritt zur Jungpartei. Im Februar 2019 wurde sie Mitglied des Grossen Rates. Sie nahm Einsitz in die Finanzkommission und die Petitionskommission. Ende 2019 rief der Grosse Rat den Klimanotstand aus und entschied, eine Spezialkommission Klimaschutz einzusetzen. Die Leitung der Kommission wurde Jo Vergeat anvertraut. Sie startete ihre Arbeit als Kommissionpräsidentin im Februar 2020 und führte die Spezialkommission im Dezember 2021 mit einem breit abgestützten Massnahmenpaket zum Abschluss.

Politisiert wurde Jo Vergeat in der Basler Kulturpolitik. Wer in der Altstadt von Basel, im Imbergässlein, aufwächst, erlebt Kultur und Stadtleben aus nächster Nähe. Die Vollblutfasnächtlerin engagierte sich früh beim Jugendkulturfestival (JKF) und bei «Kulturstadt jetzt», deren Geschäftsführerin sie 2018 – 2021 war. Daneben schloss die Werkstudentin den Bachelor in Geographie und Soziologie ab. Heute studiert sie Geographie im Master mit Fokus auf die Themen Klima/Umweltwissenschaften. In ihrer Freizeit singt sie in einem Chor, und sie übernimmt regelmässig die Betreuung ihres Neffen.

Die junge Politikerin ist eine der bekannten Stimmen der so genannten Klimageneration. Vergeat möchte mit einem ehrlichen, direkten und emotionalen Kommunikationsstil vor allem die junge Generation für die Politik gewinnen, ganz besonders für die Themen Klima, Kultur und Gemeinschaft. In ihrem Grossratsjahr, welches im dritten Pandemiejahr stattfinden wird, möchte sie einen Beitrag dazu leisten, dass der politische Diskurs sachlich und respektvoll geführt wird.

Erstmals stellen die Grünliberalen den Statthalter

Zum Statthalter hat der Grosse Rat auf Vorschlag der grünliberalen Fraktion Bülent Pekerman gewählt. Er erhielt 64 von 95 Stimmen. Die Grünliberalen stellen damit erstmals das Vizepräsidium. Bülent Pekerman war bereits von 2009 bis 2013 Mitglied des Grossen Rates und gehört dem Parlament nun wieder seit 2021 an. Der 44-jährige Vater von zwei Kindern kam erst mit 15 Jahren in die Schweiz und hat kurdische Wurzeln. Der Grundsatz «Chancengleichheit für alle, unabhängig von sozialer und nationaler Herkunft» hat Bülent Pekerman politisiert. Er steht für ein weltoffenes Basel ein und ist seit Jahren im Kleinbasel politisch aktiv und über verschiedene Organisationen gut vernetzt. Beruflich ist er Inhaber einer Fahrschule.

Anzeigen
Anzeigen