12.06.2019 07:49

Gefahr durch Stromleitung

(St.Märgen) Eine gefährliche Situation durch einen Strommasten gab es jetzt bei St.Märgen.

Am gestrigen Dienstag, 11.06.2019, gegen 18.50 Uhr meldete ein Anrufer, dass im Bereich Mooshöhe ein Strommast auseinandergebrochen sei und nun die Stromleitung nun fast bis zur Straße herunterhängt. Eine
Streifenbesatzung des Polizeirevier Titisee-Neustadt fand den
geschilderten Sachverhalt bestätigt. Die Stromleitung verhinderte,
dass LKW an dieser Stelle durchfahren konnten. Ein Verantwortlicher
der Netze BW konnte erreicht werden und mittels Hubsteiger wurde das
Kabel gekappt. Eine konkrete Gefährdung konnte nicht festgestellt
werden. Warum der Strommast auseinanderbrach steht ebenfalls noch
nicht fest. Während der Störungsbeseitigung wurde die L 128 an dieser
Stelle durch die Streife des Polizeirevier Titisee-Neustadt gesperrt.

Anzeigen
Anzeigen