12.04.2021 13:11

„Jugendfreundlichen Verein“

(Rastatt) Seit 10 Jahren können sich Vereine zum „Jugendfreundlichen Verein“ zertifizieren lassen und werden damit Partner der ...

Seit 10 Jahren können sich Vereine zum „Jugendfreundlichen Verein“ zertifizieren lassen und werden damit Partner der Suchtprävention im Stadtkreis Baden-Baden bzw. im Landkreis Rastatt. Bisher haben 164 Vereine dieses Angebot der Fachstelle Sucht Rastatt/Baden-Baden in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Rastatt und dem Stadtkreis Baden-Baden in Anspruch genommen.



Im vergangenen Jahr konnten trotz Pandemie in den Sommermonaten Vereine auf dem Weg zum Jugendfreundlichen Verein begleitet werden und erwarben das Zertifikat Jugendfreundlicher Verein. „In diesem Jahr werden wir neue Wege beschreiten müssen, um Vereine für die Zertifizierung zu gewinnen“, stellt Tim Failing, Kommunaler Suchtbeauftragter der Stadt Baden-Baden, fest. „Deshalb bieten wir allen Vereinen, die noch nicht als Jugendfreundlicher Verein zertifiziert wurden, die Vereinsschulung Online an“, ergänzt Gudrun Pelzer, Kommunale Suchtbeauftragte des Landkreises Rastatt. Mit diesem Angebot sollen Vereine angesprochen werden, die Jugendarbeit machen, Feste und Veranstaltungen ausrichten oder sich an Festen beteiligen.



Neben Elternhaus und Schule sind auch Verantwortliche in Vereinen Ansprechpartner für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol, da etliche Kinder und Jugendliche ihre Freizeit im Verein verbringen. In Ergänzung zu den Suchtpräventionsangeboten für Eltern und Schulen wurde bundesweit der Jugendfreundliche Verein als Label für Vereine entwickelt, um diese als Partner in Sachen Suchtprävention und Jugendschutz zu gewinnen. Es geht nicht darum, dass Vereine die Aufgaben von Eltern übernehmen sollen, sondern dass Erwachsene - jeder an seinem Platz, egal ob Eltern, Lehrkräfte oder Vereinsvertreter - die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes einhalten und selbst als Vorbild im Umgang mit Alkohol agieren.



Die Themen der Vereinsschulung sind Alkoholprävention im Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden, Jugendschutz und Hausrecht sowie Suchtprävention im Jugendalter und Zertifizierung zum Jugendfreundlichen Verein.

Eine Teilnahme an der Vereinsschulung verpflichtet nicht dazu, sich zertifizieren zu lassen, sondern kann auch als Angebot in Anspruch genommen werden, sich in Sachen Jugendschutz fortzubilden. Angeboten wird die Vereinsschulung an zwei unterschiedlichen Terminen, um möglichst vielen Vereinsvertretern die Teilnahme zu ermöglichen. Die Termine im Online-Format sind am Mittwoch, 19. Mai, und am Dienstag, 15. Juni, jeweils von 18 bis 20 Uhr. Anmeldeschluss ist der 10. Mai bzw. 8. Juni. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Mit der Anmeldung erhält man die Zugangsdaten zur Teilnahme an der Vereinsschulung. Das Angebot ist für Vereine kostenfrei.



Vertreter der Vereine melden sich bei den Kommunalen Suchtbeauftragten per E-Mail mit Namen und den vollständigen Kontaktdaten an, Vereine aus Baden-Baden bei Tim Failing, E-Mail suchtbeauftragter@baden-baden.de, Vereine aus dem Landkreis Rastatt bei Gudrun Pelzer E-Mail g.pelzer@landkreis-rastatt.de.

Anzeigen
Anzeigen