13.11.2018 14:28

Bürgerkonferenz

(Baden-Baden) Die Weiterentwicklung des Zusammenlebens der verschiedenen in Baden-Baden lebenden kulturellen Bevölkerungsgruppen steht bei ...

Die Weiterentwicklung des Zusammenlebens der verschiedenen in Baden-Baden lebenden kulturellen Bevölkerungsgruppen steht bei einer Bürgerkonferenz im Fokus. Unter dem Motto „Engagiert zusammenleben in Baden-Baden“ lädt Oberbürgermeisterin Margret Mergen am Samstag, 1. Dezember, von 14 bis 19 Uhr zu der Veranstaltung in die Aula der Realschule ein.

Bereits im Oktober hatte eine Gruppe von 25 jüngeren und älteren Bürgern mit und ohne Migrationshintergrund relevante Themen aus dem Bereich der Integration identifiziert. Darauf aufbauend sind nun alle Interessierten eingeladen, Vorstellungen und Wünsche einzubringen und sich für ihre Umsetzung zu engagieren. Ziel der Veranstaltung ist es, durch das Zusammenwirken vieler Einwohner den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Neben einigen geladenen Gästen erhalten 240 durch eine automatisierte Abfrage der Einwohnermeldebehörde ermittelte Personen eine postalische Einladung der Oberbürgermeisterin.

Eine Anmeldung zur Konferenz ist ab sofort bei der städtischen Integrationsbeauftragten, Hanna Panther, unter hanna.panther@baden-baden.de oder 07221/93-14778 möglich. Die Bürgerkonferenz ist Teil des kommunalen Entwicklungsprozesses „Integration durch bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“ und wird von zwei Moderatoren der Führungsakademie Baden-Württemberg geleitet. Für Getränke und einen Imbiss ist gesorgt. Weitere Informationen unter https://www.baden-baden.de/stadtportrait/aktuelles/themen/engagiert-zusammenleben/ oder bei der Integrationsbeauftragten.

Anzeigen
Anzeigen