13.02.2019 10:15

Laute Arbeiten in der Nacht an der Bahnstrecke

(Müllheim) Im Planfeststellungsabschnitt 9.0 (Müllheim–Auggen) der Ausbau- und Neubaustrecke Karlsruhe–Basel wird aktuell der Bau der neuen Eisenbahnüberführung (EÜ) Hügelheimer Runs vorbereitet.

Dazu finden vom 16. Februar 2019 bis zum 11. März 2019, überwiegend in der Nacht, lärmintensive Arbeiten zur Herstellung einer Hilfsbrücke statt. Ein Großteil der Arbeiten kann nur nachts in genehmigten Sperrpausen durchgeführt werden, da nicht am befahrenen Gleis gearbeitet werden kann. Tagsüber können aufgrund des hohen Schienenverkehrsaufkommens nur in Ausnahmefällen Sperrpausen eingerichtet werden. Die Rammarbeiten zum Einbringen des Verbaus sind unvermeidbar mit Baulärm verbunden. Dieser kann auch über Distanzen von mehreren Kilometern übertragen werden. Für die entstehenden Unannehmlichkeiten bittet die Deutsche Bahn um Entschuldigung.

Für den Bau der zwei neuen Gleise östlich der bestehenden Rheintalbahn wird die bisherige EÜ Hügelheimer Runs durch ein neues Brückenbauwerk ersetzt. Dieses wird etwa 30 Meter nördlich der vorhandenen EÜ gebaut. Dazu wird zunächst eine temporäre Hilfsbrücke eingebaut, über die der Zugverkehr geführt wird. Das neue Brückenbauwerk wird neben der Strecke hergestellt und im Juli 2019 unter die Behelfsbrücke in seine endgültige Lage unter den Gleisen geschoben. Im Anschluss wird das eingeschobene Bauwerk seitlich mit Erdreich verfüllt und die Hilfsbrücke im November 2019 wieder ausgebaut.

Anzeigen
Anzeigen