13.05.2019 08:01

Planungen und Verträge rund um das Zentralklinikum schreiten voran

(Lörrach) Während das Planfeststellungsverfahren für die Verlegung der L 138 seitens des Regierungspräsidiums Freiburg durchgeführt wird, arbeitet die Stadt in Abstimmung mit Planern, Gutachtern und Behörden weiter an den benötigten Plänen rund um das Zentralklinikum.

Nachdem die Planfeststellung für die Verlegung der L 138 West termingerecht auf den Weg gebracht wurde, dessen Verfahren nun vom Regierungspräsidium Freiburg betreut wird, arbeitet das Projektteam der Stadtverwaltung aktuell intensiv am Bebauungsplan für das Zentralklinikum und den weiteren Nutzungen, wie zum Beispiel dem Zentrum für seelische Gesundheit.
Die notwendigen Gutachten sind beauftragt und werden derzeit erarbeitet in enge Abstimmung mit der Bauherrin, den Kliniken des Landkreises, der Hochbauplanung des Zentralklinikums.
Eine besondere Herausforderung ist es dabei, dass noch nicht für alle Nutzungen im zukünftigen Areal die Planungen soweit fortgeschritten sind, wie für das zukünftige Zentralklinikum. Außerdem ergeben sich Grundlagen, die für Gutachten benötigt werden, erst im Verlauf der Hochbauplanungen. Dieser abgestimmte Prozess, der eine zeitnahe Datenlieferung beider Seiten voraussetzt, ist für den engen Zeitplan des Projektes grundlegend. Vor diesem Hintergrund finden monatlich Abstimmungstermine zwischen den Planern und Gutachtern der beiden Hauptbeteiligten, den Klinikum des Landkreises als Bauherrin und der Stadt Lörrach als Standortkommune statt.

Auf gutem Wege sind ebenfalls die benötigten Verträge für das Projekt. Der Gemeinderat hat sowohl dem Tauschvertrag hinsichtlich der Straßengrundstücke der L 138 als auch dem Kaufvertrag mit den Kliniken des Landkreises Lörrach zugestimmt. Eine Zustimmung durch den Gemeinderat erhielt ebenfalls eine Planungsvereinbarung, die die Stadt mit dem Regierungspräsidium Freiburg als Vertreter von Land und Bund schließen wird. Die Planungsvereinbarung sieht vor, dass die Stadt Lörrach gegen Kostenerstattung, die Planungen für den Anschluss der B 317 an die L 138 bis zur benötigten Planfeststellung durchführt. Auch die weitere Planung der L138 Ost, der Anschluss an die Gemarkung Steinen entlang der Bahnlinie und der S-Bahn Halt sind gestartet.


Anzeigen
Anzeigen