13.08.2019 14:41

Kontrollen an der Grenze

(Breisach/Neuenburg) Am Dienstag fand ein gemeinsamer Fahndungseinsatz der Bundespolizei, der Landespolizei und der Bundeszollverwaltung statt. Ziel ...

Am Dienstag fand ein gemeinsamer
Fahndungseinsatz der Bundespolizei, der Landespolizei und der
Bundeszollverwaltung statt. Ziel dieses Einsatzes war es, eine
sogenannte Dunkelfelderhellung zu erzielen, unerlaubte Migration zu
verhindern, die grenzüberschreitende Kriminalität zu bekämpfen und
Schmuggel von Waren und verbotenen Gegenständen aufzudecken. Die
Kontrollen fanden im Grenzgebiet zu Frankreich bei Breisach und Neuenburg statt. An
unterschiedlichen Orten wurden Kontrollstellen eingerichtet und eine
Vielzahl von Personen und Fahrzeugen überprüft. Die gute
Zusammenarbeit der verschiedenen Sicherheitsbehörden führte zum
Erfolg. Es konnten unter anderem zwei Verstöße gegen das
Aufenthaltsgesetz aufgedeckt werden. Weiterhin wurden verschiedene
Verkehrsdelikte ermittelt. Hierunter befanden sich unter anderem drei
Personen, welche ihr Fahrzeug ohne Fahrerlaubnis führten. Zudem
konnten durch die Kontrollmaßnahmen fünf Verstöße gegen das
Betäubungsmittelgesetz festgestellt werden. Es wurden mehrere
Personen überprüft, die mit verschiedenen, auch europaweiten
Fahndungsnotierungen gesucht wurden.

Anzeigen
Anzeigen