13.05.2020 13:36

Badischer Weinradweg ist ein Erlebnis

Ein Highlight für Genussradler ist der neue Badische Weinradweg: Er führt auf und ab durch die Weinberge, schlängelt sich 460 Kilometer weit durch sieben der neun Weinregionen Badens von der Schweizer Grenze bis nach Laudenbach am Übergang zum Weinbaugebiet Hessische Bergstraße.

Der rote Wegweiser mit dem Weinradsymbol verbindet gut ausgebaute Radwege durchs Oberrheintal, rund um den Kaiserstuhl und durch die Täler und Weinberge am Westrand des Schwarzwaldes. Zwar summieren sich die Anstiege am Ende auch auf gut 3000 Höhenmeter, aber dafür locken entlang des Weges einige der mehr als 300 Weingüter, Winzergenossenschaften und Vinotheken zur Pause. Oder man sonnt sich mit Picknick und Wein auf lauschigen Plätzchen in den Reben. Die mittelalterlichen Stadtkerne von Staufen, Endingen, Gengenbach oder Durbach wollen bestaunt werden, Weinhotels, Winzerhöfe oder auch „Bett&Bike“-Betriebe laden ab 29. Mai wieder zur Übernachtung ein. In der Faltkarte von Schwarzwald Tourismus sind sie ebenso angezeigt wie GPS-Tracks und Höhenprofile für die einzelnen Etappen. Die erste Etappe mit Start in Grenzach führt durch die Schweiz – daher empfiehlt sich für die Dauer der Corona-bedingten Grenzschließung der Etappenstart in Weil am Rhein.

Anzeigen
Anzeigen