13.12.2021 10:30

Winzerkeller tritt aus Badischer Weinwerbung aus

(Breisach) Der Badische Winzerkeller wird zum Jahresende 2021 seine Mitgliedschaft in der Badischen Weinwerbung kündigen. Die zweijährige Kündigungsfrist wird für ein weiterhin konstruktives Zusammenwirken genutzt.

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingung und die Sorge um den Erhalt des Winzerhandwerks lassen auch den Badischen Winzerkeller in Breisach nicht unberührt. „Wir sind seit Anbeginn der größte Beitragszahler der Badischen Gemeinschaftswerbung“, so der Vorstand und Aufsichtsrat der Zentralkellerei in Breisach. "Wir haben uns jahrzehntelang aktiv und konstruktiv in die Werbegemeinschaft eingebracht. Aber nun ist es erforderlich, den werblichen Ertrag für unsere Winzerschaft zu optimieren und die Existenz unserer Mitgliedsbetriebe zu sichern.“

Der Badische Winzerkeller steht in besonderer Verantwortung und Verpflichtung gegenüber seinen 29 vollanliefernden Mitgliedsgenossenschaften und bündelt jährlich einen nicht unerheblichen finanziellen Beitrag in die Gemeinschaft. Das ist keine Selbstverständlichkeit, sondern auch für eine Zentralkellerei eine deutliche Investition, die bei ihren Winzer/innen auch beim Traubengeld zu Buche schlägt. Vor diesem Hintergrund braucht es handfeste Gegenleistungen, die für jeden Einzelnen unserer Sonnenwinzer/innen deutlich sichtbar werden. In den letzten Jahren hat sich trotz gut gemeinter Neukonzeptionen keine verbindliche Geschlossenheit unter den Mitgliedern in der badischen Werbegemeinschaft abgezeichnet.



Das Sonnenmännchen und der Slogan „Badischer Wein, von der Sonne verwöhnt“ begleiteten die badischen Erzeuger über die letzten Jahrzehnte und haben zu hoher Bekanntheit und vor allem Beliebtheit bei den Konsumenten in nah und fern gesorgt. Seit Herbst 2021 wird dieses sympathische und sonnige Kampagnenbild aus der badischen Gemeinschaftswerbung ausgekoppelt und durch eine neue Kommunikationsstrategie abgelöst: „Baden – Wein aus dem Garten Deutschlands“. Der Badische Winzerkeller seinerseits hat die letzten Jahre seine eigene Sonnenwinzer-Kampagne entwickelt, etabliert und damit ein badisches Profil geschaffen. „Daran wollen wir festhalten“, so Vorstand und Aufsichtsrat des Badischen Winzerkellers. „und das mit Inbrunst der Überzeugung, denn wir tragen die Sonne im Weinbauherzen und bringen die Sonne ins Weinglas.“



Der Badische Winzerkeller steht in der Verantwortung für das Geschäftsergebnis zum Wohle seiner angeschlossenen Winzerinnen und Winzer sowie Winzerbetriebe. In den letzten Jahren – aber auch derzeit – ist das kein leichtes Unterfangen. Vorstand und Aufsichtsrat sind seit langem dran, alle Belange des Badischen Winzerkellers einer kompletten Überprüfung aller vertraglichen und kooperativen Vereinbarungen seit der Gründerzeit des Badischen Winzerkeller zu unterziehen, um hier Optimierungen und zeitgemäße Neuaufstellungen zu erzielen. „Wir führen eine Inventur durch und überprüfen unsere Engagements.“ So auch im Bereich der Gemeinschaftswerbung. „Deswegen gehen wir diesen Schritt und schließen nicht aus, projektbezogene Anknüpfungen vorzunehmen, wenn diese dann passen und vor allem unsere Mitgliedsbetriebe direkt profitieren können.“

Anzeigen
Anzeigen