14.07.2020 15:15

Gespräch zur Weiterentwicklung des Fernwanderweges Albsteig

(Albbruck) Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer hat gemeinsam mit Landrat Martin Kistler, Bürgermeister Stefan Kaiser von Albbruck, Matthias Huck von Tour-Konzept und Corinna Steinkopf, Tourismusbeauftragte des Landkreises eine mögliche Weiterentwicklung des Fernwanderweg Albsteig Schwarzwald besichtigt und die weitere Vorgehensweise sowie eventuelle Fördermöglichkeiten besprochen.

Der Albsteig Schwarzwald wurde 2017 eröffnet und vom Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg zertifiziert. Damals gab es schon die Idee, den Einstieg entlang des historischen Albkanals zwischen Hohenfels und Albbruck als eine einzigartige Möglichkeit, die Albschlucht zumindest in einem kurzen Bereich für Wanderer gefahrlos zugänglich zu machen. Die Realisierung wurde aus Zeit- und Kostengründen von der damaligen Konzeption des Fernwanderwegs abgekoppelt. Auf Bestreben von Bürgermeister Stefan Kaiser wurde die Idee nun wieder aufgegriffen und gemeinsam mit der Agentur Tour-Konzept und dem Landkreis Waldshut erörtert. Ein Wegabschnitt auf der Trasse des historischen Albkanals wäre ein deutliches Alleinstellungsmerkmal für einen Fernwanderweg im Schwarzwald und würde, neben den weiteren vorgesehenen Erlebnispunkten entlang der Wanderstrecke, den Albsteig Schwarzwald enorm aufwerten. Regierungspräsidentin Schäfer war beeindruckt von den Möglichkeiten, welche sich im Albtal ergeben.

Anzeigen
Anzeigen