14.11.2018 23:19

Aufgefahren und verletzt

(Pforzheim) Schwere aber offenbar nicht lebensgefährliche Verletzungen erlitt am Mittwochmorgen ein 33-jähriger Autofahrer bei Pforzheim, ...

Schwere aber offenbar nicht lebensgefährliche
Verletzungen erlitt am Mittwochmorgen ein 33-jähriger Autofahrer bei
Pforzheim, als er beim Ausfahren aus einem Autobahnrastplatz auf
einen geparkten Sattelzug auffuhr und sich sein Fahrzeug unter den
Sattelauflieger schob.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei wollte der
33-Jährige mit seinem Renault kurz vor 07:30 Uhr den an der
Bundesautobahn A8 gelegenen Autobahnrastplatz Kämpfelbach in Richtung
Karlsruhe verlassen. Aus bislang unbekannter Ursache fuhr der Mann
dabei auf einen seitlich der Ausfahrt abgestellten Sattelzug auf.
Durch die Wucht des Aufpralls schob sich der Renault teilweise unter
den Sattelauflieger. Offenbar konnte sich der Autofahrer noch
rechtzeitig ducken um tödliche Verletzungen zu vermeiden. Dennoch
erlitt er schwere, aber wohl nicht lebensgefährliche Verletzungen.

Alarmierte Rettungskräfte versorgten den 33-Jährigen zunächst vor
Ort, bevor er zur weiteren Behandlung von einem Rettungshubschrauber
in eine Klinik gebracht wurde. Am Renault sowie am Sattelauflieger
entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 4.000 Euro. Für
die Dauer der Unfallaufnahme musste der Rastplatz gesperrt werden.

Anzeigen
Anzeigen