14.09.2020 11:47

Verletzte bei Verkehrsunfall auf A 8

(Karlsbad) Am Montagvormittag ereignete sich auf der Bundesautobahn 8 ein Auffahrunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt ...

Am Montagvormittag ereignete sich auf der Bundesautobahn 8 ein
Auffahrunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden.

Gegen 07:50 Uhr bildete sich auf der Strecke zwischen Pforzheim-West und
Karlsbad stockender Verkehr. Ein 23 Jahre alter Citroen-Fahrer bemerkte die
Situation und bremste sein Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen ab. Ein hinter
dem Citroen fahrender leerer Tank-Sattelzug realisierte die Situation offenbar
zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Dieses wurde durch die Wucht des
Aufpralls nach vorne geschoben und kollidierte hier mit einem Klein-Lkw der
Marke MAN. Der 49-jährige Klein-Lkw-Fahrer beobachtete den Unfall in seinem
Rückspiegel und fuhr geistesgegenwärtig sein Fahrzeug ein Stück weiter nach
vorne. So konnte wohl ein Einklemmen des Citroen zwischen den beiden Lkw
vermieden werden. Neben dem 23-jährigen Fahrer befand sich noch eine 33 Jahre
alte Beifahrerin in dem Citroen. Beide Personen wurden durch den Unfall schwer
verletzt und mussten zur weiteren Behandlung durch Rettungsfahrzeuge in
Krankenhäuser gefahren werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von
etwa 75.000 Euro. Die Fahrbahn musste zweitweise voll gesperrt werden. Ein
Rettungshubschrauber befand sich im Einsatz. Gegen 09:00 Uhr wurde der linke
Fahrstreifen für den Fahrzeugverkehr wieder freigegeben. Nach erfolgter
Fahrbahnreinigung werden die beiden weiteren Fahrstreifen gegen 11:00 Uhr für
den Verkehr wieder geöffnet.

Anzeigen
Anzeigen