14.02.2020 12:36

Ärger bei Festnahme nach berauschtem Verkehrsunfall

(Waghäusel) Mit über 1,6 Promille hatte ein 28 Jahre alter Autofahrer bei Waghäusel einen Verkehrsunfall verursacht. Da er die ...

Mit über 1,6 Promille hatte ein 28 Jahre alter Autofahrer
bei Waghäusel einen Verkehrsunfall verursacht. Da er die Unfallstelle unerlaubt verlassen
hatte, ist die Polizei nun auf der Suche nach Unfallgeschädigten. Bei der
anschließenden Kontrolle setzte der Mann sich gegen die Beamten zur Wehr, sodass
er auf dem Boden fixiert und mit Handschließen geschlossen werden musste.

Zeugen wurden auf den Autofahrer gegen 01:00 Uhr auf der Landesstraße 560 Höhe
Wiesental aufmerksam, da er mit vier platten Reifen starke Schlangenlinien fuhr.
Durch die verständigten Polizeibeamten konnte das Fahrzeug letztendlich am
Bahnhofsvorplatz in Wiesental festgestellt werden. Der 28-Jährige wurde einer
Kontrolle unterzogen. Dabei konnte deutlich Alkoholgeruch festgestellt werden.
Des Weiteren stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen
Fahrerlaubnis ist. Bei seiner Festnahme leistete er dann Widerstand. Nach
Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen konnte er die
Dienststelle wieder verlassen.

Anzeigen
Anzeigen