14.06.2021 12:39

Berauschter Widerstand

(Heidelberg) Ein 29-jähriger E-Scooter-Fahrer unter Drogeneinfluss widersetzte sich am frühen Montagmorgen bei einer Verkehrskontrolle in ...

Ein 29-jähriger E-Scooter-Fahrer unter
Drogeneinfluss widersetzte sich am frühen Montagmorgen bei einer
Verkehrskontrolle in der Heidelberger Weststadt den Maßnahmen von
Polizeibeamten. Der Mann fiel einer Polizeistreife gegen 4.30 Uhr auf, als
dieser mit einem E-Scooter auf der Speyerer Straße stadteinwärts unterwegs war.
An der Kreuzung zur Rudolf-Diesel-Straße missachtete er das Rotlicht der Ampel
und zog mit dem Scooter auf die Gegenfahrbahn. In der weiteren Folge wurde der
21-Jährige gestoppt und kontrolliert. Hierbei bemerkten die Beamten deutliche
Anzeichen für Drogenkonsum. Als schließlich die Tasche des Mannes durchsucht
werden sollte, stieß dieser die Beamten zur Seite, riss die Tasche an sich und
wollte flüchten. Er konnte jedoch bereits nach wenigen Metern von den Polizisten
eingeholt und festgenommen werden. Während seiner Flucht hatte er etwas aus
seiner Tasche geholt und in den Mund gesteckt. Einen Teil dessen, das er in den
Mund gesteckt hatte, spuckte der 29-Jährige später aus. Nach ersten
Feststellungen handelte es dabei um Amphetamin. Da nicht auszuschließen war,
dass der Mann bereits eine nicht bestimmbare Menge des Stoffes geschluckt hatte,
wurde er zur medizinischen Versorgung in eine Klinik eingeliefert.

Gegen den Mann wird nun wegen Widerstadns gegen Polizeibeamten,
Verkehrsteilnahme unter Drogeneinfluss und Drogenbesitzes ermittelt.

Anzeigen
Anzeigen