15.01.2020 11:36

Jetzt kommt die Ampel gegen Stau auf B 294

(Winden) In vergangenen Jahren hat die Anzahl der Fahrzeuge auf der Bundesstraße 294 im Bereich der bekannten Engstelle in Oberwinden stetig zugenommen. Die Verkehrsführung erfolgt dort nur einspurig, durch eine entsprechende Beschilderung erhält der in Richtung Elzach fahrende Verkehr an der Engstelle Vorrang.

Dies führt dazu, dass insbesondere im morgendlichen Berufsverkehr, aber zunehmend auch auf dem Rückweg am Nachmittag und frühen Abend, die in Richtung Waldkirch fahrenden Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer an der Engstelle mitunter erhöhte Wartezeiten in Kauf nehmen müssen.

Ampelregelung ab 21. Januar 2020

Mit der Einführung einer Ampelregelung zu den Hauptverkehrszeiten soll der Fahrzeugfluss aus Elzach in Richtung Waldkirch künftig verbessert werden. Hierzu wird am Dienstag, 21. Januar 2020 in Oberwinden an der bestehenden Fußgängerampel eine Signalsteuerung eingerichtet. Mit dieser sogenannten Pförtnerampel kann der Verkehr in Richtung Elzach automatisch angehalten werden und die aus Elzach kommenden Fahrzeuge können passieren.

Damit soll erreicht werden, dass der Verkehr aus Elzach in Richtung Waldkirch schneller fließen kann als dies gegenwärtig der Fall ist. Die ampelgesteuerte Verkehrsregelung gilt in den Hauptverkehrsverkehrszeiten von Montag bis Donnerstag zwischen 6:30 Uhr und 8:30 Uhr sowie zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr. Am Freitag ist dies von 6:30 Uhr bis 8:30 Uhr der Fall sowie unter Berücksichtigung des Wochenendbeginns von 12:00 bis 17:00 Uhr.

Für die übrigen Zeiträume unter der Woche sowie am Wochenende (Samstag und Sonntag) ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Ampelregelung vorgesehen. In diesem Zeitraum gilt dann die durch Verkehrszeichen geregelte Vorrangregelung mit der einspurigen Verkehrsführung, die den bestmöglichen Verkehrsfluss gewährleistet.

Anzeigen
Anzeigen