15.10.2020 14:32

Sanierung der Fahrbahn auf A 5 vor Fertigstellung

(Rastatt) Die Sanierung der Fahrbahn auf der A 5 bei Rastatt steht vor der Fertigstellung.

Via Solutions Südwest (VSS) betreibt und unterhält im Rahmen einer Öffentlich-Privaten Partnerschaft inzwischen im 12. Jahr die Bundesautobahn 5 zwischen Malsch und Offenburg. Damit ist der private Konzessionär für ein 60 Kilometer langes Teilstück einer der wichtigsten transeuropäischen Verkehrsachsen verantwortlich. Im Rahmen des mit dem Bund vereinbarten Betriebs- und Erhaltungsdienstes fanden in diesem Jahr umfangreiche Erhaltungsmaßnahmen an der Konzessionsstrecke statt.

Zunächst wurde der offenporige Asphalt auf der Richtungsfahrbahn Basel zwischen der Anschlussstelle Rastatt Nord und der Tank-und Rastanlage Baden-Baden erneuert. Die Arbeiten waren erforderlich, um die Dauerhaftigkeit der Fahrbahn zu erhalten.

Anschließend wurde die Fahrbahndecken der Richtungsfahrbahn Karlsruhe erneuert. Hierzu mussten zeitweise die Auf- und Abfahrt der K 9613 auf die BAB A5 am Autobahnhotel Baden-Baden und die Ausfahrt Rastatt Süd, jeweils in Fahrtrichtung Karlsruhe gesperrt werden,



Insgesamt wurde die komplette Deckschicht sowie in großen Teilen auch die darunter liegenden Binder- und Tragschichten auf einer Fläche von 8 Kilometern auf der Richtungsfahrbahn Basel und 7,72 Kilometern auf der Richtungsfahrbahn Karlsruhe erneuert, jeweils mit einer Breite von 15,25 m.



Dies alles erfolgte in einer Bauzeit von 17 Wochen, in denen über 30.000 Arbeitsstunden abgeleistet wurden.



Der auf der Konzessionsstrecke verbaute offenporige Asphalt – auch Flüsterasphalt genannt – absorbiert Wasser – somit entsteht keine Gischt – und wirkt anerkannt lärmmindernd. Für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer/innen wurden auch besondere Markierungen aufgebracht. Während die mittleren Markierungen als Folienmarkierung ausgeführt wurden, macht sich die jeweils rechts auf beiden Richtungsfahrbahnen aufgebrachte Rüttelmarkierung nun durch Vibrationen bemerkbar, die Verkehrsteilnehmer/innen vor einem Abkommen von der Strecke warnen.



Die Fahrbahndeckenerneuerung steht nun kurz vor der Fertigstellung. Nach dem Rückbau der Verkehrssicherung steht die Strecke spätestens ab dem 17.10.2020 wieder mit 3 regulären Fahrstreifen je Richtungsfahrbahn zur Verfügung und alle Fahrbeziehungen sind wieder nutzbar.

Anzeigen
Anzeigen