16.01.2019 08:00

Neue Besitzer auf Syngenta-Areal

(Basel) Der Kanton Basel-Stadt und die Pensionskasse (PKBS) erwerben in einem Joint Venture das hochwertige und gut erschlossene Syngenta-Areal an der Schwarzwaldallee.

Sie haben sich in einem Bieterverfahren der Syngenta gegen die internationale Konkurrenz durchgesetzt. Im Zuge einer regelmässig durchgeführten Überprüfung ihres weltweiten Grundeigentums hat Syngenta entschieden, ihren Grundbesitz in Basel wie bereits an anderen Standorten mittels einer Sale-Lease-Back Transaktion zu veräussern. Der Basler Hauptsitz von Syngenta bleibt erhalten.
Der Kanton Basel-Stadt und weitere Interessenten haben an einem Bieterverfahren der Syngenta Crop Protection AG bezüglich des Syngenta-Areals an der Schwarzwaldallee teilgenommen. Die Syngenta hat entschieden, das Areal ihres Hauptsitzes in Basel in einer Sale-Lease-Back Transaktion zu verkaufen. Dies bedeutet, dass das Areal verkauft wird, Syngenta jedoch die Mehrheit dieser Liegenschaften für mindestens 10 Jahre zur weiteren Nutzung mietet. Der Basler Hauptsitz von Syngenta bleibt erhalten. Gemäss Syngenta Chief Financial Officer, Mark Patrick, ist es für Syngenta – die nicht im Immobilienmanagement tätig ist – sinnvoll, ihre Liegenschaften zu verkaufen und sie als Mieterin zu nutzen. Die Transaktion ermöglicht Syngenta, die freiwerdenden finanziellen Mittel in das langfristige Wachstum ihres Hauptgeschäfts zu investieren.
Im Jahr 2007 hat Syngenta Teile ihres damaligen Gesamtareals an eine internationale Investorengemeinschaft verkauft und im Sinne einer Konzentration des Standorts auf ein Kernareal nur den östlichen Teil an der Ecke Schwarzwaldallee / Rosentalstrasse für ihre eigenen Bedürfnisse behalten. Den im Jahr 2007 verkauften Arealteil hat vor wenigen Jahren der Kanton Basel-Stadt erworben, es handelt sich um das heutige Rosental-Areal. Nun ergreift der Kanton die ausgezeichnete Gelegenheit, auch den heutigen Standort der Syngenta dazuzukaufen und somit das Rosental-Areal zu arrondieren. Die PKBS beteiligt sich dabei als Co-Investorin. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Das neu erworbene Syngenta-Areal ist ein hochwertiges, gut erschlossenes Wirtschaftsareal. Nebst den bestehenden Liegenschaften, die weiterhin durch Syngenta genutzt werden, bietet es eine freie Fläche, die ab sofort mit interessierten Investoren entwickelt werden kann. Auch wird ein Jahr nach Abschluss der Renovationsarbeiten eines der Bürogebäude für eine neue Nutzung frei. Für den Kanton Basel-Stadt ist dies eine sehr gute Voraussetzung, das gesamte Rosental-Areal aus einer Hand zu entwickeln und die Transformation des Wirtschaftsstandortes voranzutreiben.

Anzeigen
Anzeigen