16.10.2020 14:05

Karftstoffpreise im Überblick

(Baden-Baden/Karlsruhe/Pforzheim) Während in Pforzheim und Baden-Baden die Benzinpreise um bis zu acht Cent gesunken waren, hatte sich der Durchschnittspreis in Karlsruhe im Vergleich zum letzten Freitag kaum verändert.

Somit mussten Autofahrer für eine Tankfüllung in Karlsruhe am tiefsten in die Tasche greifen. Diesel wurde in den drei befragten Städten unterschiedlich korrigiert. Die traditionelle Preissteigerung im Herbst durch die einsetzende Heizölnachfrage war daran kaum ablesbar - im Gegensatz zum Rest der Republik. Insgesamt profitieren die Autofahrer an den Zapfsäulen derzeit von der Corona bedingt weltweit schwächeren Nachfrage nach Rohöl. Der Preis für einen Barrel Rohöl der Sorte Brent hatte sich nur wenig verändert und lag am Freitagmorgen bei 42,64 Dollar.



Wie die wöchentliche Kraftstoffpreisuntersuchung des ADAC Nordbaden e.V. am Freitagmorgen zeigte, unterlag Benzin in Karlsruhe im Vergleich zur Vorwoche Korrekturen von minus ein bis plus vier Cent. In Baden-Baden hingegen waren die Preise um drei bis sieben, in Pforzheim um fünf bis acht Cent gesunken. An den Markentankstellen der Fächerstadt zahlte man danach im Durchschnitt 1,270 Euro je Liter Super E10, in Baden-Baden 1,202 Euro und in Pforzheim 1,242 Euro.



Der Dieselpreis war in Karlsruhe um zwei bis sieben Cent gestiegen. In Baden-Baden hatten die meisten Stationen den Preis um einen Cent erhöht, einzelne Stationen senkten den Preis um einen Cent. In Pforzheim war ein Liter Diesel zwei bis fünf Cent günstiger als am vergangenen Freitag. Im Durchschnitt wurde in Karlsruhe 1,089 Euro verlangt, in Baden-Baden kostete ein Liter Diesel 1,047 Euro, in Pforzheim 1,062 Euro.



Zwischen dem günstigsten und dem teuersten Anbieter lagen in Karlsruhe sieben Cent, in Pforzheim und Baden-Baden vier bis fünf Cent je Liter Benzin oder Diesel. Wer die teils erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, spart bares Geld. Laut Club ist Tanken in der Regel zwischen 18 und 22 Uhr am günstigsten.

Im Internet können Verbraucher die Kraftstoffpreise minutengenau abrufen und vergleichen. Der ADAC bietet dazu die App „ADAC Spritpreise“ oder seine Seite www.adac.de/tanken. Dort sind unter dem Suchbegriff „Tanken auf Reisen“ darüber hinaus die Kraftstoffpreise im europäischen Ausland sowie Listen von Erdgas- und Autogastankstellen veröffentlicht, die wie viele andere Themen auch für Nichtmitglieder zugänglich sind. Unter der Telefonnummer 0721 81040 informiert der ADAC Nordbaden über Kraftstoffpreise einzelner Tankstellen in Karlsruhe, Pforzheim und Baden-Baden.



Hier die am Freitagmorgen ermittelten Höchst- und Tiefstpreise (an Marken- und Freien Tankstellen) für Super E10, Super E5 und Dieselkraftstoff:



Super E10 wurde in Karlsruhe für 1,239 Euro bis 1,309 Euro, in Baden-Baden für 1,179 Euro bis 1,229 Euro, in Pforzheim für 1,209 Euro bis 1,259 Euro angeboten.

Super E 5 kostete in Karlsruhe 1,289 Euro bis 1,359 Euro, in Baden-Baden 1,229 Euro bis 1,279 Euro, in Pforzheim 1,239 Euro bis 1,309 Euro.

Diesel kostete in Karlsruhe 1,059 Euro bis 1,129 Euro, in Baden-Baden 1,019 Euro bis 1,059 Euro, in Pforzheim 1,029 Euro bis 1,079 Euro.

Anzeigen
Anzeigen