17.03.2021 09:56

Polizeibeamte verletzt

(Pforzheim) Zwei Polizeibeamte des Polizeireviers Pforzheim-Süd wurden heute am frühen Morgen bei einem Einsatz am Hauptbahnhof in ...

Zwei Polizeibeamte des Polizeireviers Pforzheim-Süd wurden
heute am frühen Morgen bei einem Einsatz am Hauptbahnhof in Pforzheim leicht
verletzt.

Einsatzkräfte kontrollierten heute gegen 05:30 Uhr einen 35 Jahre alten Mann,
welcher im Verdacht stand an der Bahnhaltestelle in Maihälden randaliert zu
haben. Bei der Personalien Feststellung zeigte sich der 35-Jährige aggressiv,
schrie laut herum, verweigerte die Angabe seiner Personalien und ließ sich zu
Boden fallen. Die Einsatzkräfte mussten ihn für kurze Zeit mit Handschließen
fixieren. Nach dem ein Geldbeutel mit Ausweispapieren bei ihm aufgefunden wurde
und somit seine Personalien feststanden, wurde der 35-Jährige aus der Kontrolle
entlassen. Jedoch folgte der offenbar unter berauschenden Mitteln stehende Mann
den Einsatzkräften zu den Streifenwagen, beleidigte diese lautstark und trat und
schlug mehrfach gegen einen Streifenwagen. Er war völlig außer sich, weshalb er
in Gewahrsam genommen und zum Polizeirevier Pforzheim-Nord gebracht wurde. Dabei
leistete er erheblichen Widerstand und verletzte zwei Polizeibeamte leicht an
den Händen. Auf dem Polizeirevier wurde ihm in der Folge von einem Arzt Blut
abgenommen. Der 35-Jährige beruhigte sich im Laufe seines Gewahrsams und konnte
heute Morgen wieder entlassen werden.

Ihn erwartet nun u.a. eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen
Vollstreckungsbeamte.

Anzeigen
Anzeigen