17.09.2019 15:49

Verletzte nach Verkehrsunfall mit Omnibus

(Konstanz) Zwei schwer Verletzte und eine leicht verletzte Person forderte am heutigen Dienstag gegen 13.15 Uhr ein Verkehrsunfall in der ...

Zwei schwer Verletzte und eine leicht verletzte Person forderte am
heutigen Dienstag gegen 13.15 Uhr ein Verkehrsunfall in der
Riedstraße. Ein 62-jähriger Lenker eines Gelenk-Busses befuhr die
Riedstraße in Richtung Wollmatingen und wollte vor dem Bahnübergang
wenden, um die Bushaltestelle auf der gegenüberliegenden Seite in
Richtung Reichenaustraße anzufahren. Hierzu fuhr der 62-Jährige über
die Haltestelle Bahnhof Wollmatingen, um dann nach links in die
gegenüberliegende Haltestelle einzubiegen. Hierbei übersah er einen
aus Richtung Wollmatingen kommenden 17-jährigen Fahrer eines
Leichtkraftrades. Dieser versuchte durch eine Vollbremsung eine
Kollision zu vermeiden, was ihm jedoch nicht gelang. Während das
Leichtkraftrad gegen den Bus prallte, rutschte der 17-Jährige unter
den Bus und blieb schwer verletzt liegen. Dessen 18-jährige Sozia
wurde durch den Sturz ebenfalls schwer verletzt. Zur Bergung des
Verletzten war die Feuerwehr Konstanz im Einsatz. Nach notärztlicher
Erstversorgung wurde der Zweiradfahrer mit einem
Rettungshubschrauber, die 18-Jährige vom Rettungsdienst in ein
Krankenhaus gebracht. Der Busfahrer, der unter schwerem Schock stand,
sowie einige Schulkinder aus dem Bus wurden durch Notfallseelsorger
betreut. Während der Rettungsmaßnahmen musste der Bahnverkehr
zeitweise unterbrochen werden, die Riedstraße wird voraussichtlich
noch bis zum frühen Abend gesperrt bleiben. Auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Konstanz wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Anzeigen
Anzeigen