18.07.2020 11:06

CDU-Bundestagsabgeordneter Peter Weiß kandidiert nicht mehr

(Emmendingen) Bundestagsabgeordneter Peter Weiß wird bei der Bundestagswahl im Herbst 2021 nicht erneut kandidieren.

Dies kündigte der Parlamentarier bei einem Treffen mit den CDU-Ortsvorsitzenden seines Wahlkreises in Rust an. Peter Weiß vertritt seit 1998 stets als direkt gewählter Abgeordneter den Wahlkreis Emmendingen-Lahr im Deutschen Bundestag. „Ich war und bin mit Leib und Seele Parlamentarier. Politik zu gestalten mache ich mit Leidenschaft und mit großer Freude“, erklärte Peter Weiß. Aber andererseits gelte für ihn: „Man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist.“ Er werde sich im Herbst 2021 nicht in den Ruhestand verabschieden, sondern weiter aktiv bleiben. Er habe interessante Anfragen erhalten und wolle die Chance nutzen, nochmals etwas anderes Neues anzufangen.

Peter Weiß wird im September 2021 seit 23 Jahren dem Deutschen Bundestag angehören und damit länger als alle seine Vorgänger seit 1949. „Es ist doch auch schön, als längst gedienter Abgeordneter des Wahlkreises aufzuhören“, schreibt Peter Weiß in einem Brief an die Kreis- und Ortsverbände seiner Partei.

In diesem Schreiben betont der Abgeordnete, dass er stolz darauf sei, was für den Wahlkreis in den vergangenen Jahren erreicht werden konnte. Dabei erinnert er insbesondere an die zwei Bundestagsbeschlüsse zu einem bürgerfreundlichen Aus- und Neubau der Rheintalbahn aus den Jahren 2013 und 2016. Als Vorsitzender der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales und zuvor der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion habe er zudem ein gutes Stück Sozialgesetzgebung in Deutschland mitschreiben können.

Die Kür einer neuen Bundestagskandidatin bzw. eines neuen Bundestagskandidaten der CDU im Wahlkreis Emmendingen-Lahr, die im Herbst diesen Jahres erfolgen soll, biete die Chance mit einem neuen Gesicht, neuen Ideen und neuem Schwung die Bundestagswahl 2021 bestreiten zu können.

Anzeigen
Anzeigen