02.03.2022 12:45

Änderungen im Nahverkehr

(Villingen-Schwenningen) Nachdem zum Fahrplanwechsel im Dezember 2021 die drei neuen Konzepte erfolgreich in Betrieb gegangen sind und nun erste Erfahrungswerte gesammelt werden konnten, werden einzelne Anpassungen in den Fahrplänen umgesetzt. In den neuen Fahrplankonzepten des Regionalbusverkehrs im Bereich Ostbaar, nordöstliches und nordwestliches Kreisgebiet kommt es zum Montag, 7. März daher zu einzelnen Anpassungen.

Die meisten Anpassungen betreffen den Schülerverkehr. Außerdem wird beispielsweise auf der Linie 650 nun wieder das Gewerbegebiet Vockenhausen bedient. Auf der Linie 750 wurde eine Frühfahrt von Schwenningen nach Niedereschach eingeführt. Die Fahrt 760/3 um 6.33 Uhr ab Schwenningen Bahnhof wurde geteilt, hier kann in Kappel oder Neuhausen auf Busse nach Königsfeld umgestiegen werden.

Geändert wurden Fahrten auf den Linien 610 und 810 der Ostbaar, auf den Linien 650, 651, 680, 750, 760, 770, 775 im nordöstlichen Kreisgebiet sowie auf den Linien 530, 540 und 660 im nordwestlichen Kreisgebiet. Die Fahrgäste werden gebeten, sich über die geänderten Fahrpläne zu informieren.



Aufgrund von Baumaßnahmen entfällt ebenfalls ab Montag, 7. März bis voraussichtlich Ende August die Haltestelle Trossingen Bahnhof auf den Linien 775 und 770. Die Linien enden daher in Dauchingen und Weigheim. In Weigheim beginnen alle Fahrten nach Schwenningen bis auf drei Ausnahmen morgens an der Haltestelle Kirche.



Eine genaue Auflistung der Änderungen sowie die Fahrpläne können unter www.v-s-b.de heruntergeladen werden. Zudem können individuelle Fahrwünsche unter www.efa-bw.de abgerufen werden.

Anzeigen
Anzeigen