20.09.2021 12:05

Verkabelungs- und Montagearbeiten auf B 462 sorgen für Behinderungen

(Kuppenheim) Im Zuge der Installation von Kameras für die Streckenüberwachung sind auf dem eWayBW-Streckenabschnitt der B 462 von der ...

Im Zuge der Installation von Kameras für die Streckenüberwachung sind auf dem eWayBW-Streckenabschnitt der B 462 von der Anschlussstelle Kuppenheim bis zur Einmündung K 3737 verschiedene Verkabelungs- und Montagearbeiten erforderlich. Im Zeitraum vom 27. September bis zum 8. Oktober 2021 kommt es daher zur teilweisen Sperrung der Richtungsfahrbahnen und Anschlussstellen.



Die folgenden Sperrungen sind geplant:



- In der Nacht vom 27. auf den 28. September 2021 wird die Anschlussstelle Bischweier in Fahrtrichtung Freudenstadt von 20 bis 6 Uhr gesperrt. Eine örtliche Umleitung ist über die benachbarten Anschlussstellen eingerichtet. Des Weiteren kann es zu Einschränkungen auf dem rechten Fahrstreifen der B 462 in Richtung Freudenstadt kommen.



- Vom 28. September 2021, 20 Uhr bis zum 1. Oktober 2021, 6 Uhr ist aufgrund einer Wanderbaustelle jeweils nachts von 20 bis 6 Uhr eine teilweise Sperrung des rechten Fahrstreifens in beide Fahrtrichtungen vorgesehen.



- Vom 4. Oktober 2021, 8 Uhr bis zum 8. Oktober 2021, 17 Uhr ist aufgrund einer Wanderbaustelle jeweils tagsüber von 8 bis 17 Uhr eine teilweise Sperrung des rechten Fahrstreifens in beide Fahrtrichtungen vorgesehen.



Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.



Weitere Informationen zum Projekt finden sich im Internet unter https://ewaybw.de/.





Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de.

Die Verkehrslage in Baden-Württemberg – jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“-App der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter https://www.svz-bw.de

Anzeigen
Anzeigen