20.05.2022 12:01

Festnahme nach Verkehrsunfall

(Basel) Am Freitag, 20. Mai 2022, um circa 03.50 Uhr, sind bei einem Selbstunfall auf der Riehenstrasse/Aeussere Baselstrasse ein ...



Am Freitag, 20. Mai 2022, um circa 03.50 Uhr, sind bei einem Selbstunfall auf der Riehenstrasse/Aeussere Baselstrasse ein Autolenker und die Beifahrerin verletzt worden. Die Sanität der Rettung Basel-Stadt brachte die Beiden ins Spital. Die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt hat den Lenker wegen Verdachts auf ein Raserdelikt festgenommen.

Den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft zufolge waren der 23-jährige Lenker und die 22-jährige Beifahrerin mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von Basel her nach Riehen unterwegs gewesen. Der Lenker verlor aus noch zu klärenden Gründen die Herrschaft über sein Fahrzeug. Das Auto geriet ins Schleudern und blieb nach der Kollision mit einem Baum auf dem Tramtrassee stehen. Während der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme musste die Kantonspolizei Basel-Stadt die Riehenstrasse/Aeussere Baselstrasse zwischen Allmendweg und Im Hirshalm für den Verkehr sperren. Von der Sperrung betroffen war auch die Tramlinie von und nach Riehen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Beim Lenker handelt es sich um einen philippinischen Staatsbürger, bei der Beifahrerin um eine Schweizerin.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Anzeigen
Anzeigen