21.07.2021 09:51

Ermittlungserfolg

(Breisach) Dem Polizeirevier Breisach ist es gelungen, den mutmaßlichen Einbrecher in das Martin-Schongauer-Gymnasium Breisach vom ...

Dem Polizeirevier Breisach ist es gelungen, den mutmaßlichen
Einbrecher in das Martin-Schongauer-Gymnasium Breisach vom 11.06.2021 festzunehmen. Aufgrund einer am Tatort
gesicherten Blutspur konnte die Tat durch Abgleich mit der DNA-Datenbank einem
24-jährigen, aus dem Zentrum für Psychiatrie in Emmendingen flüchtigen Mann
zugeordnet werden.

Am Sonntag, 18.07.2021, konnte der Gesuchte schließlich von einer
Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Breisach gegen 21:30 Uhr in der
Ortsmitte von Ihringen gesichtet werden. Beim Erkennen der Polizei versuchte der
Tatverdächtige durch einen Spurt zu entkommen. Der Fluchtversuch scheiterte
aber, die Beamten konnten ihn zu Fuß einholen.

In einer ersten Vernehmung räumte der Beschuldigte einen weiteren Einbruch am
vergangenen Wochenende in die Wilhelm-Hildenbrand Grundschule in
Vogtsburg-Oberrotweil ein. Dort soll er demnach am Samstagabend, 17.07.2021,
gegen 23:30 Uhr durch das Einwerfen von mehreren Fenstern in das Schulgebäude
eingedrungen sein. Im Gebäude wurden der Verwaltungstrakt sowie sämtliche
Klassenzimmer und das Atrium durchsucht und verwüstet.

Zwischenzeitlich wurde der Mann in das Zentrum für Psychiatrie in Emmendingen
überstellt. Ob der 24-Jährige für weitere Strafteten verantwortlich sein könnte,
ist Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen.

Anzeigen
Anzeigen