21.08.2020 17:37

Kraftstoffpreise im Überblick

(Baden-Baden/Karlsruhe/Pforzheim) Die Autofahrer in Karlsruhe hatten am Freitagmorgen Grund zur Freude. Denn: Die Benzinpreise in der Fächerstadt sind im Vergleich zum Vorwochentag um bis zu sieben Cent gefallen.

Diesel gab es um bis zu acht Cent günstiger, das ergab die Kraftstoffpreisanalyse des ADAC Nordbaden e.V.. In Baden-Baden und Pforzheim blieben die Preise dagegen auf dem Niveau vom vergangenen Freitag, hier gab es lediglich Preisschwankungen von einem Cent. Derweil stiegen die Rohölpreise wieder leicht an, der Markt konnte sich aber noch nicht stabilisieren. Auch weiterhin belasten die hohen Corona-Infektionszahlen in vielen Ländern die Aussichten für die Ölnachfrage. Gleichzeitig schwächen die Spannungen zwischen den USA und China und die Unsicherheit im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahl den Dollar. Der Euro erreichte am Mittwoch erneut sein Zweijahreshoch.



Das Benzin an den Karlsruher Markentankstellen wurde im Vergleich zum vergangenen Freitag um vier bis sieben Cent günstiger. In Baden-Baden blieben die Preise auf dem Niveau des Vorwochentages. Autofahrer in Pforzheim konnten beim Benzin durchweg einen Cent pro Liter sparen. So lag der Durchschnittspreis in Karlsruhe bei 1,238 Euro, in Baden-Baden bei 1,226 Euro und in Pforzheim bei 1,212 Euro. Derweil gab es beim Diesel in der Fächerstadt einen Preisrückgang um einen bis acht Cent. In Baden-Baden wurde der Liter durchweg um einen Cent günstiger, während sich die Preise in Pforzheim im Vergleich zum Vorwochentag nicht veränderten. Im Durchschnitt kostete ein Liter Diesel dann in Karlsruhe 1,078 Euro, in Baden-Baden 1,062 Euro und in Pforzheim 1,104 Euro.



Vor allem in Karlsruhe lohnte sich der Preisvergleich am Freitagmorgen. Hier lagen beim Benzin sieben Cent und beim Diesel acht Cent zwischen der günstigsten und der teuersten Tankstelle. Auch wer abends anstatt morgens tankt, kann davon profitieren. In der Zeitspanne von 18 bis 22 Uhr ist Tanken am günstigsten.



Wer konsequent Preise vergleicht, günstige Anbieter und die günstigen Tageszeiten wählt, stärkt zudem den Wettbewerb zwischen den Anbietern. Im Internet können Verbraucher die Kraftstoffpreise minutengenau abrufen und vergleichen. Der ADAC bietet dazu die App „ADAC Spritpreise“ oder seine Seite www.adac.de/tanken. Dort sind unter dem Suchbegriff „Tanken auf Reisen“ darüber hinaus die Kraftstoffpreise im europäischen Ausland sowie Listen von Erdgas- und Autogastankstellen veröffentlicht, die wie viele andere Themen auch für Nichtmitglieder zugänglich sind. Unter der Telefonnummer 0721 81040 informiert der ADAC Nordbaden über Kraftstoffpreise einzelner Tankstellen in Karlsruhe, Pforzheim und Baden-Baden.



Hier die am Freitagmorgen ermittelten Höchst- und Tiefstpreise (an Marken- und Freien Tankstellen) für Super E10, Super E5 und Dieselkraftstoff:

Super E10 wurde in Karlsruhe für 1,199 Euro bis 1,269 Euro, in Baden-Baden für 1,199 Euro bis 1,229 Euro, in Pforzheim für 1,199 Euro bis 1,229 Euro angeboten.

Super E5 kostete in Karlsruhe 1,239 Euro bis 1,309 Euro, in Baden-Baden 1,239 Euro bis 1,269 Euro, in Pforzheim 1,239 Euro bis 1,269 Euro.

Diesel kostete in Karlsruhe 1,049 Euro bis 1,129 Euro, in Baden-Baden 1,039 Euro bis 1,069 Euro, in Pforzheim 1,089 Euro bis 1,129 Euro.

Anzeigen
Anzeigen