21.02.2019 08:07

Landschaftsschutzgebiet soll bewahrt werden

(Villingen-Schwenningen) Im Süden von Villingen befindet sich das Landschaftsschutzgebiet "Villingen Süd". Es umfasst den Magdalenenberg sowie große Teile des Warenbachs und liegt fast vollständig im Vogelschutzgebiet Baar. "Hier leben zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, die teilweise einen besonderen Schutzstatus genießen. Dieses Schutzgut muss sichergestellt werden", erläutert Ulf Millauer, Leiter des Amtes für Straßenbau, Stadtgrün und Altlasten.

Denn dort finden geschützte Vogelarten einen Lebensraum, es gibt zahlreiche gesetzlich geschützte Biotope und Mähwiesen. Das Landschaftsschutzgebiet zählt zu den beliebten Erholungsräumen in der Stadt. Damit das so bleibt, sollten die damit verbundenen Bestimmungen eingehalten werden. Dies ist aber nicht immer der Fall, wie die zuständigen Behörden der Stadtverwaltung und das Naturschutzamt des Landkreises in der letzten Zeit festgestellt haben.

Viele Flächen sind an Bürgerinnen und Bürger verpachtet. In einer Infoveranstaltung wurden am Mittwochabend die direkten Anlieger der Flächen über Verstöße und das weitere Vorgehen aufgeklärt. In den nächsten Tagen wird zunächst eine Grenzeinmessung durchgeführt. Die Flurstücksvermessungen dienen dazu, die Privatflächen genau abzugrenzen, um feststellen zu können, wo sich private Anlagen und Nutzungen, die den rechtlichen Vorschriften widersprechen und darüber hinaus den Naturhaushalt und die Schönheit der Landschaft beeinträchtigen können, innerhalb des Schutzgebiets befinden. Ziel ist es, öffentliche und private Interessen in Einklang zu bringen. Das Landschaftsschutzgebiet soll entsprechend seiner Bedeutung als ökologischer Ausgleichsraum am Stadtrand von Villingen-Schwenningen erhalten bleiben, damit es auch in Zukunft für die Menschen ein Kleinod darstellt.

Das Landschaftsschutzgebiet "Villingen Süd" ist für die Bürgerinnen und Bürger von Villingen-Schwenningen und Erholungssuchende aus dem ganzen Schwarzwald-Baar-Kreis ein beliebtes Ziel für Spaziergänge und kleine Ausflüge. Die artenreichen Grünbestände mit ihren bedeutenden Gehölzstrukturen, die vielfältige Vegetation und die schützenswerte Tierwelt gilt es zu erhalten und zu entwickeln. Aufgrund der hohen ökologischen Bedeutung des Warenbachtals für die Fauna und Flora ist dieser Landschaftsteil auch in das EU-Vogelschutzgebiet
"Baar" aufgenommen worden. Eine nachhaltige Sicherung der Schutzgüter ist nur möglich, wenn die Bestimmungen der im Jahr 1991 erlassenen Rechtsverordnung für das Landschaftsschutzgebiet eingehalten werden.

Anzeigen
Anzeigen