23.10.2020 16:49

Umgestaltete Autobahnanschlussstelle eröffnet

(Neuenburg) Am Freitag, 23. Oktober, wurde die grundlegend umgestaltete Autobahnanschlussstelle Müllheim-Neuenburg an der A 5 von Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer und Neuenburgs Bürgermeister Joachim Schuster feierlich eröffnet. Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) hat im Vorfeld der Landesgartenschau 2022 in Neuenburg am Rhein die Autobahnanschlussstelle grundlegend umgestaltet.


Sowohl auf der West- als auch auf der Ostseite der Anschlussstelle wie auch am benachbarten Knotenpunkt Wuhrloch wurden Kreisverkehre eingerichtet. Die nebeneinander liegenden Knotenpunkte hängen funktional zusammen und entsprachen nicht mehr allen verkehrstechnischen Anforderungen. Die beiden vorfahrtsgeregelten Einmündungen der Autobahnanschlussstelle waren überlastet und zeigten zumindest zeitweise Verkehrssicherheitsdefizite.



„Es freut mich sehr, dass wir den komplexen Umbau der Anschlussstelle in der Rekordzeit von nur sieben Monaten realisieren konnten. Mit diesem Umbau verflüssigt sich der Verkehr und es gibt weniger Staus. Die Kreisverkehre sorgen für eine bessere Übersicht, zudem wird langsamer gefahren. Der Anschluss wird also nicht nur leistungsfähiger, sondern auch sicherer. Damit haben wir auch einen wichtigen Beitrag für eine erfolgreiche Landesgartenschau in Neuenburg am Rhein im Jahr 2022 geleistet“, so die Regierungspräsidentin. Sie machte deutlich, dass die Landesgartenschau ein wichtiger Motor für eine nachhaltige Stadtentwicklung in Neuenburg am Rhein sei.



„Die Zähringerstadt Neuenburg am Rhein wird sich in den kommenden Jahren bis hin zur Landesgartenschau 2022 verändern. Zahlreiche Stadtentwicklungs- projekte werden umgesetzt. Die neue Verkehrsanlage ist eine der wichtigen Maßnahmen in der städtebaulichen Entwicklung unserer Stadt. Sie prägt die Stadteingangssituation, erhöht den Verkehrsfluss und reduziert Lärm für die Anwohner. Vorbildlich war die professionelle Zusammenarbeit aller Beteiligten“, so Bürgermeister Schuster.

Der eigentliche Umbau der Anschlussstelle wurde bereits Mitte September fertiggestellt und die Kreisverkehre konnten für den Verkehr freigegeben werden. Durch die Bauarbeiten der Stadt Neuenburg am Rhein für ihr neues Parkhaus und die notwendige Sanierung der B 378 zwischen dem Kreisel Wuhrloch und dem Abgang zur Landesstraße L 134 waren noch einmal Sperrungen notwendig. Nun können der Verkehr und die künftigen Besucherströme frei und verkehrssicher fließen.

Anzeigen
Anzeigen